Desserts

Zutaten 

2 Becher Apfeljoghurt (360g)
3 EL Süssmostkonzentrat
2 dl Schlagrahm
evtl. Zucker (nach Belieben)

Zubereitung
Das Joghurt mit dem Konzentrat mischen und den geschlagenen Rahm darunterziehen. Die Masse im Tiefkühler gefrieren lassen, wobei sie im Abstand von 1Std. 2-3mal aufgeschwungen werden soll, damit sie crèmig bleibt.

Eingereicht von 
Margrit Pfister

Zutaten 

220 g Paidol von MORGA
80 g Vollrohrzucker von MORGA
2 TL Backpulver von MORGA
1 Prise Meersalz von MORGA
1 Ei
100 g Butter
4 grosse Äpfel
Zimtpulver von MORGA
1 Beutel Bio Vanille-Pudding von MORGA
500 ml Milch
2 Eier
50 g Mandelkerne von MORGA, gehobelt

Zubereitung

Aus Paidol, Zucker, Backpulver, Salz, Ei und Butter einen Mürbeteig herstellen. Den Teig ausrollen, in einer mit Blechpapier belegten Springform von 28 cm Durchmesser auslegen, den Rand 3 cm hochziehen. Äpfel schälen, entkernen in kleinere Stücke schneiden. Auf dem Teig verteilen, mit Zimt bestreuen.
Vanille-Puddingpulver nach Anleitung kochen, etwas abkühlen lassen, die Eier unterrühren. Puddingmasse auf den Äpfeln verteilen und glatt streichen. Die Mandelblättchen darüber streuen.

Backen
Bei 180 °C in der Mitte des Ofens 35-45 Minuten backen.

Eingereicht von
Cora Hollenstein

Zutaten 

80 g Dinkelvollkornmehl
1 1/2 EL Marantamehl von MORGA
1 Prise Meersalz
1 EL Blütenhonig von MORGA
0,9 dl Wasser
0,9 dl Milch
3 – 4 Äpfel
2 – 3 EL Bratbutter
Zimtzucker

Zubereitung
Mehle, Salz, Honig, Wasser und Milch zu einem festen Teig rühren. Er soll die Konsistenz von Knöpfliteig haben.
Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen, in 5 mm dicke Ringe schneiden.
In einer Bratpfanne wenig Bratbutter erhitzen. Die Apfelringe in den Teig tauchen, in der Butter bei kleiner Hitze beidseitig braten.
Die Apfelküchlein mit Zimtzucker bestreuen, nach Belieben mit Schlagrahm servieren.

Eingereicht von
Heidi Hug

Zutaten 

200 g Dörraprikosen ISSRO von Morga
2 Aprikosenjoghurt à 180 g
3 dl Halbrahm
80 g Vollrohrzucker von Morga
2 frische Eigelb

Zubereitung

Aprikosen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Wasser abgiessen und mit dem Joghurt pürieren. Eigelb mit dem Zucker schaumigrühren, zum Fruchtpuree geben. Zuletzt den Rahm flaumigschlagen und unter die Masse mischen.

In eine Puddingform oder in Portionenförmli abfüllen und tiefkühlen.

Eingereicht von
Stefanie Martinelli

Zutaten 

(für 4 Personen)

1 l Milch
2 Bananen
1 P MORGA Vanillezucker
1 EL MORGA Rohrzucker
4 Kugeln Vanille Eis

Zubereitung
Alle Zutaten miteinand gut mixen.
In schöne Gläser füllen und etwas MORGA Zimt darüber streuen.

Eingereicht von
Tabea Lieberherr

Zutaten 

(für 1 Muffin-Form = 12 Stück)

2 reife Bananen
3 Eier
150 g Butter
150 g Zucker
50 g gehackte Haselnüsse von MORGA
150 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver von MORGA
12 Papierförmchen

Zubereitung
Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Eier, Butter und Zucker verquirlen, Bananen, Nüsse, Mehl und Backpulver untermischen.
Die Muffin-Form mit den Papierförmchen auslegen, den Teig in die Vertiefungen füllen.
In der Backofenmitte bei 180° 15-20 Min. backen.

Eingereicht von
Angeles Simmet

Zutaten 

1 l Milch
3 Bananen
3 Kugeln Eiscreme, z.B. Vanille
1 Packung MORGA-Vanillezucker
1 EL MORGA-Rohrzucker

Zubereitung

Alle Zutaten gut mixen und im Glas servieren.

Nach Wunsch mit Zimt garnieren.

Eingereicht von
Corinne Oertig

Zutaten 

300 g Beeren nach Saison
1 Speisequark
2-3 EL Ahornsirup
2 dl Rahm

Zubereitung
Beeren mit Sirup pürieren, mit Quark mischen, geschlagenen Rahm darunterziehen. Vor dem Servieren kühl stellen.

Eingereicht von
Rosmarie Bischof

Zutaten 

6 Eier
250 g Vollrohrzucker (MORGA)
100g Buchweizenmehl (MORGA, demeter)
3 EL Stärke
1/2 Päckchen Backpulver (MORGA)
1 Glas Preiselbeeren
750 ml Rahm
2 Päckchen Vanille-Zucker (MORGA)
20 g Zucker (MORGA)
Fett für die Springform

Zubereitung
Eier trennen, Eiweiss sehr steif schlagen. Eigelbe mit Zucker schaumig rühren. Stärke, Buchweizenmehl und Backpulver dazusieben, unterrühren. Eischnee unterheben. Sofort in Springform (gefettet) backen (180 Grad, ca. 20 min.). Nach dem Backen Boden aus der Form lösen und erkalten lassen. Halbieren. Tortenboden mit Preiselbeeren bestreichen. Rahm mit Vanille-Zucker steifschlagen, einen Teil auf Preiselbeeren verteilen (etwas Rahm übrig lassen). Tortendeckel aufsetzten und mit restlichem Schlagrahm „verputzen“.

Eingereicht von
Helena Aicher

Zutaten 

2 EL Getreidekaffee (Pionier) löslich
2 Eier
2-3 EL Rohzucker
3 dl Rahm, steif geschlagen
Schokoladestreusel, nach belieben

Zubereitung
Eier mit Zucker zusammen schlagen, bis die Masse hell ist. Anschliessend 2 EL Getreidekaffee-Pulver dazugeben, gut rühren, bis sich das Pulver aufgelöst hat.
Vom steif geschlagenen Rahm ca. 3 EL zurückbehalten für die Dekoration, den Rest vorsichtig unter die Zucker-Ei-Kaffee-Mischung rühren.
Zum Gefrieren in kleine Förmchen füllen, dabei mit einem Tupf Schlagrahm garnieren und mit Schokoladestreuseln verzieren (nach belieben)

Zugedeckt tiefkühlen.
Die Café-Glace schmeckt Kindern und Erwachsenen sehr gut.

Eingereicht von
Susanne Wick Gähwiler

Zutaten 

8-10 Stück

250 g Paidol von MORGA
1/2 TL Meersalz von MORGA
2 EL Vollrohrzucker von MORGA
40 g weiche Butter
20 g Hefe
1 dl Milch
1 Ei

Guss
2 dl Milch
3 EL Vollrohrzucker von MORGA
40 g Butter

Zubereitung

Paidol in eine Schüssel geben, Salz, Zucker und zerkleinerte Butter beifügen. Hefe in 1 dl Milch auflösen, Ei beigeben. Paidol mit der Flüssigkeit von der Mitte aus anrühren, Teig gut klopfen, bis er glatt ist. Zugedeckt an der Wärme um das Doppelte aufgehen lassen.
Alle Zutaten für den Guss erwärmen, die Hälfte in eine Auflaufform geben. Aus dem Teig mit 2 Löffeln gleich grosse Kugeln formen, nebeneinander in die Form setzen. In den kalten Ofen schieben oder nochmals gehen lassen.

Backen
25-30 Min. bei 220 °C in der unteren Ofenhälfte. 10 Minuten vor Ende der Backzeit die Gebäckstücke mit zwei Gabeln leicht auseinander ziehen. Restlichen Guss darüber giessen und fertig backen.
Warm servieren mit der Bio Vanillecrème von MORGA oder mit Fruchtkompott.

Eingereicht von
Jörg Anderegg

Zutaten 

2 Tassen MORGA Pionier Extrakt
(in kaltem Wasser aufgelöst)
2 Tassen Milch
4 Kugeln Vanille-Glacé

Zubereitung
Zutaten mit dem Stabmixer vermischen.
In hohen Gläsern mit Trinkhalm servieren.
Ein herrlicher Genuss, perfekt für heisse Tage und laue Sommerabende.

Eingereicht von
Manuel Imhof

Zutaten 

1 kg Erdbeeren
160 g Puderzucker
200 g Joghurt
1 Zitrone
500 g Mascarpone
200 g Schlagsahne
6 EL Orangenlikör
400 g Löffelbiskuits

Zubereitung
Etwa die Hälfte der Erdbeeren in Würfel schneiden und mit dem Saft der Zitrone, 60 g Puderzucker und 4 EL Orangenlikör in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zerkleinern. Die übrigen Erdbeeren in Scheiben schneiden und beiseite stellen. Mascarpone, Joghurt, den restlichen Puderzucker mit dem übrigen Orangenlikör mit einem Rührgerät schaumig rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponemischung heben. Nun ein Drittel der Löffelbiskuits in einer Glasschale zerbröseln und jetzt abwechselnd das Erdbeerpüree, die Mascarponecreme und die Erdbeerscheiben solange in Schichten übereinander geben, bis alles aufgebraucht ist. Das Tiramisu mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Eingereicht von
Angela Schelling

Zutaten 

(für 4 Personen)

Für den Biskuitboden:
2 Eier
65 g Akazienhonig
1 Prise Salz
50 g Dinkelmehl
30 g Maismehl
1/2 Pack Backpulver

Für den Belag:
500 g Erdbeeren
1/2 TL Agar-Agar
250 ml Vollrahm
4 EL Ahornsirup
300 g Quark (Magerquark)
75 g Akazienhonig

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std.

Dinkelmehl mit Maismehl und Backpulver mischen. Die Eier trennen und die Eiweisse mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Die Eigelbe mit 2 EL Wasser und Honig schaumig schlagen. Mehlmischung unter die Eigelbcreme heben. Den Eischnee untermischen.
Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 10–15 min backen. Gut auskühlen lassen.

Erdbeeren waschen und putzen. Die Hälfte der Erdbeeren mit 40 g Honig pürieren. Das Püree in einen Topf geben und aufkochen lassen. Agar-Agar unterrühren, aufkochen und
2–3 min. kochen lassen.

Die andere Hälfte der Erdbeeren halbieren. Den Quark mit dem restlichen Honig und dem Ahornsirup verrühren. Das Erdbeerpüree unterrühren. Den Vollrahm steif schlagen und unterheben. Die Erdbeerstückchen untermischen.

Einen Tortenring um den Biskuit legen. Die Erdbeer-Quark-Creme auf dem Boden verteilen. 3 Stunden kaltstellen, dann den Ring entfernen.

Eingereicht von
MORGA-Tipp Redaktion

Zutaten 

8 reife Feigen
ca. 5 EL Grand Marnier oder Portwein
300 g Crème fraîche
4 EL Akazienhonig
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
2 EL Zitronensaft
etwas Zimt

Zubereitung

Feigen schälen, halbieren und auf Dessertteller legen. Mit etwas Grand Marnier beträufeln. Für die Zitronencrème Crème fraîche, Akazienhonig, Zitroenenschale, Saft und 2 Esslöffel Grand Marnier verrühren. Die Crème über die Feigen verteilen und mit wenig Zimt bestäuben. Kühl servieren!

Tipps
Statt Grand Marnier kann auch Portwein verwendet werden. Der Akazienhonig kann durch normalen Zucker und die Crème fraîche durch Schlagrahm oder Mascarpone ersetzt werden.

Eingereicht von
Marco D’Aquino

Zutaten 

100 g Vollrohrzucker von MORGA
100 g Waldhonig von MORGA
1 Prise Salz
4 Eier
100 g Mandelstifte ISSRO von MORGA
150 g Sultaninen ISSRO von MORGA
150 g Ananas-Stückli ISSRO von MORGA
200 g türkische Aprikosen ISSRO von MORGA
150 g Datteln ISSRO von MORGA
150 g Feigen ISSRO von MORGA
150 g Cranbeery ISSRO von MORGA
200 g Paidol von MORGA
0,5 dl Milch
1 EL Sesamöl von MORGA
2 EL Kirsch

Zubereitung
Eier und Zucker schaumig rühren, Salz und Honig beifügen. Mit Paidol, Milch,Oel und Kirsch zu einem glatten Teig verrühren.
Die kleingeschnittenen Dörrfrüchte und die zerkleinerten Nüsse beifügen. Den Teig in eine Cakesform von 30cm einfüllen. Diese zuerst mit einer Backtrennfolie auskleiden.
Backen: 1 Stunde bei 180 Grad in der Ofenmitte.
Dieser Cakes ist lange haltbar, wenn er in Alufolie eingepackt wird.

Eingereicht von
Daniel Martinelli

Zutaten 

200 g Früchte oder Beeren*
100 g Zucker
1 Ei
100 g Mehl
1 Pack Vanillezucker (MORGA)
1 TL Backpulver (MORGA)
1 dl Milch

* Es geht fast mit allen Früchten (z.B. mit Aprikosen, Zwetschgen, Nektarinen) und Beeren (z.B. Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren).

Zubereitung
1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Früchte in Schnitze schneiden (Beeren ganz lassen).
2. Butter über dem Wasserbad schmelzen lassen. Mit Zucker und Ei schaumig schlagen.
3. Milch, Mehl, Vanillezucker und Backpulver dazugeben und mit Schwingbesen verrühren.
4. Wähenblech (oder Springform) mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen.
5. Früchte/Beeren regelmässig verteilen – sie sinken automatisch etwas in den Teig ein.
6. In der Mitte des Ofens 40 Minuten bei 180 Grad backen.

Eingereicht von
Remo Rusterholz

Zutaten 

Oma Burggrafs Hochzeitskuchen
1.
100 g Sucanat Vollrohrzucker MORGA
130 g weissen Zucker
4 grosse Bio Eier

2.
60 g in kleine Würfel geschnittene Schokolade (70%)
30 g feines Zitronat
30 g feines Orangeat
125 g Rosinen von MORGA
125 g Korinthen von MORGA
125 g Cranberries von MORGA
125 g ganze Mandeln von MORGA
1 Prise Meersalz von MORGA
1 TL Zimtpulver
1/2 TL Nelkenpulver
100 ml Kirschwasser

3.
200 g Mehl (Weizenweissmehl)
50 g Paidol von MORGA

Zubereitung
1. die ganzen Eier mit dem Zucker schaumig rühren
2. die übrigen Zutaten-der Reihe nach- zugeben und unterheben
3. Mehle mischen, in die Masse sieben und unterrühren. In gefettete oder mit Backpapier ausgekleidete Kastenform (grosse Cakeform) füllen und 1.5 Std. bei 160 Grad backen.
Nach dem vollständigen Auskühlen 2 Tage in Alufolie gewickelt durchziehen lassen.
Mit scharfem Brotmesser in dünne Scheiben schneiden.

Eingereicht von
Katharina Kogler

Zutaten 

500 g Früchte/Beeren frisch oder tiefgekühlt
3 TL Agar-Agar MORGA
500 g Magerquark
500 g Blanc battu
Zucker, Fruchtzucker Morga oder Süssstoff, nach Bedarf

Zubereitung
Früchte / Beeren mit Zucher oder Süssstoff weichkochen, Agar-Agar einrühren, 1-3 Min. sprudelnd kochen. Anschliessend auf ca. 65 Grad abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit Magerquark, Blanc battu mit Zucker oder Süssstoff fluffig mixen.
Das abgekühlte Früchte- / Beerenmus dazugeben und alles nochmals gut durchmixen. Im Kühlschrank einige Stunden fest werden lassen.

Eingereicht von
Rita Worni

Zutaten 

Teig:
250 g Butter, weich
250 g Zucker
1 Msp. Salz
5 Eier
2 Zitronen, abgeriebene Schale
150 g Mehl
100 g Paidol
2 TL Backpulver
250 g Himbeeren

Tränkflüssigkeit:
2 Zitronen, Saft
75 g Puderzucker

Überzug:
3,6 dl Vollrahm
1 EL Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Rahmhalter
3 EL Kakaopulver
140 g grünes Marzipan

Zubereitung

Teig: Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker und Salz dazurühren. Eier beifügen und rühren, bis die Masse hell ist. Zitronenschale darutermischen. Mehl, Paidol und Backpulver mischen, dazusieben und darunterrühren. Himbeeren sorfgältig darunterheben.
Teig in die ausgebutterte und bemehlte Schüssel füllen, auf ein Blech stellen. Im unteren Teil des auf 180°C vorgeheizten Ofens 60-90 Minuten (je nach Backeigenschaft der Schüssel) backen. Gegen Ende der Backzeit mit Backpapier zudecken.

Kuchen in der Schüssel leicht auskühlen lassen, mit einem Holzspiess dicht einstechen. Für die Tränkflüssigkeit Zitronensaft und Puderzucker verrühren, langsam über den Kuchen giessen und aufsaugen lassen. Kuchen stürzen, auskühlen lassen.

Aus Karton einen 21 x 5 cm langen Streifen schneiden. Mit einem spitzen Messer alle 3 cm einritzen.

Die Ritzen umfalten, so dass ein Sechseck entsteht. Die zwei überlappenden Seiten mit Bostitch fixieren.

Überzug: Rahm 30 Sekunden schlagen. Puderzucker, Vanillezucker und Rahmhalter beifügen, weiterschlagen, bis der Rahm fest ist.

Kuchen mit der Wölbung nach oben auf ein Kuchengitter legen. Rahm mit einem Spachtel rundum gleichmässig verstreichen.

Kartonschablone in Kakaopulver tauchen und leicht in den Rahm drücken, so dass ein Fussballmuster entsteht. Kuchen auf einer Platte anrichten.

Marzipan portionenweise durch die Knoblauchpresse drücken, mit einem Messer abschneiden. Den „Rasen“ zum Kuchen legen.

Eingereicht von
Sandra Schmid

Zutaten 

20 Medjool-Datteln
1 Becher Ricotta
1-2 EL Rohrzucker oder Puderzucker von MORGA
frisch gepresster Zitronensaft
Fleisch der Zitrone
Mandelkerne geschält

Zubereitung
Die Medjooldatteln längs aufschlitzen, den Kern herausheben.
In einer Schüssel den Ricotta mit Zucker und Zitronensaft sowie dem Zitronenfleisch, das beim Pressen anfällt, vermischen, abschmecken. Mit Vorteil mischt man erst das Zitronenfleisch und danach soviel Zitronensaft, dass die Masse nicht zu dünn wird. Die Masse soll erfrischend und nicht allzu süss schmecken. Die Datteln damit füllen und einen Madelkern so in die Masse versenken, dass er wie ein Auge herausschaut. Man kann auch mit Baumnussteilen, Pinien- oder Zedernkernen variieren. Lässt sich mehrere Tage im Kühlschrank aromadicht verpackt lagern. Das Rezept ist einfach und schnell zubereitet und nötigt dem Tischgast ein Mmmmmh-Erlebnis ab.

Eingereicht von
Gabriella Oncins

Zutaten 

400 g Beeren frisch oder tiefgekühlt
2-3 EL Vollrohrzucker von MORGA
1 Beutel Vanillepudding zum Kochen von MORGA
5 dl Milch
200 g Zwieback von MORGA
3 EL Aprikosenkonfitüre von MORGA

Zubereitung

Eine grosse Glasschüssel mit Zwieback auslegen, diesen zuerst auf der Oberseite mit Konfitüre bestreichen. Beeren zuckern evtl. auftauen.
Vanillepudding nach Vorschrift mit Milch zubereiten.

1.Lage: 4Essl. Beeren auf die ausgelegten Zwiebackstücke geben. Mit 5 Essl.heissem Pudding und einer Schicht Zwieback abschliessen.
2. und 3.Lage gleich verfahren bis alle Zutaten aufgebraucht sind.
Mit Klarsichtfolie bedecken und im Kühlschrank während mindestens 6 Stunden fest werden lassen.

Kann auch gut mit Rhabarberkompott oder Apfelmus anstelle der Beeren gemacht werden.

Eingereicht von
Daniel Martinelli

Zutaten 

200 g weiche Butter
200 g Vollrohrzucker (Morga)
1 Beutel Vanillezucker (Morga)
1 Prise Salz
1 Ei
125 g Baumnüsse (Morga)
125 g Haselnüsse (Morga)
100 g Mehl
1 TL Backpulver (Morga)
250 g Haferflocken (Morga)

Zubereitung
Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Ei verquirlen, nach und nach darunter rühren. Nüsse hacken, Mehl mit Backpulver sieben, alles samt Haferflocken beigeben und zu einem Teig zusammenfügen. Mindestens 30 Minuten kühl stellen.
Backofen auf 180 °C vorheizen. Vom Teig baumnussgrosse Häufchen mit einigem Abstand auf Backpapier setzen. In der Ofenmitte ca. 12 Minuten backen, bis die Guetzli etwas Farbe annehmen. Auf dem Backpapier auskühlen lassen.

Eingereicht von
Martin Baltensperger

Zutaten 

50 g Vollrohrzucker von MORGA
25 g Butter
150 g Haferflöckli von MORGA
125 g Butter
150 g Vollrohrzucker von MORGA
1/4 TL Meersalz von MORGA
2 grosse Eier
50 g Mandeln gemahlen von MORGA
1/4 TL Lebkuchengewürz von MORGA
100 g Paidol von MORGA
100 g Grahammehl
2-3 EL Milch
2 Streifen gedörrte Mangos ISSRO von MORGA

Zubereitung

Haferflöckli zusammen mit 50 g Vollrohrzucker und 25 g Butter in einer Bratpfanne bei geringer Hitze goldig rösten, dann erkalten lassen.(Achtung nicht dunkel werden lassen, sonst werden die Haferflöckli bitter!)

Butter und Zucker zusammen schaumig rühren, Eier beigeben. Mit den restlichen Zutaten und den gerösteten Haferflöckli, sowie den kleingeschnittenen Mangos zu einem Teig vermengen.
Mit 2Teelöffeln kleine „Schiffli“ abstechen und auf ein Backpapier setzen.

Backen: 15 Minuten bei 180 Grad in der Ofenmitte.

Eingereicht von
Stefanie Martinelli

Zutaten 

500 g gefrorene Himbeeren
1 dl Rahm
Puderzucker

Zubereitung
Gefrorene Himbeeren mixen und mit dem Rahm zu einem feinen Glacé änlichen Masse mixen. Wenn die Himbeeren weniger gefrohren sind wird die Masse flüssiger. Je nach Geschmack mit Puderzucker versüssen und fertig ist das feine Himbeerdessert.

Eingereicht von
Claudia Blatti

Zutaten 

Himbeereis
frische Früchte
Sahne

Zubereitung
Zusammen dekorieren: Himbeerreis mit frischen Früchten und Sahne.

Eingereicht von
Steffen Lichtenberger

Zutaten 

300 ml Rahm
4 EL flüssiger Honig
3 EL Whiskey
2 Müesliriegel à 40 g
300 g Himbeeren

Zubereitung

Rahm steif schlagen. Honig und Whiskey dazugeben. Müesliriegel zerkleinern.

Ein Drittel der Himbeeren auf vier Dessertschalen verteilen. Ein Drittel der Rahmmasse darauf geben und mit der Hälfte der Müesliriegel bestreuen. Wieder Himbeeren und Rahm darauf verteilen. Mit Müesliriegel und Himbeeren abschliessen.

Ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Eingereicht von
Hildegard Burgherr-Huwiler

Zutaten 

250 g Mascarpone
250 g Joghurt
1 Packung tiefgekühlte Himbeeren oder 500 g frische Himbeeren
150 g Mandeln geraspelt
Vollrohrzucker
etwas Butter
etwas Zitronensaft

Zubereitung

Mascarpone und Joghurt verquirlen und nach Geschmack etwas zuckern. Himbeeren pürieren und mit Zitronensaft und Zucker abschmecken.
Mascarpone-Joghurt und Himbeeren abwechselnd in einer Glasschale schichten.
Mandeln mit etwas Butter in der Pfanne hellbraun rösten und erst kurz vor dem Verzehr über die Masse geben.
(Wenn man es noch fruchtiger möchte, kann man auch die doppelte Menge Himbeeren nehmen.)

Eingereicht von
Annelie Möhring-Rump

Zutaten 

125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Hirse
0,5 dl Milch
100 g tiefgekühlte Heidelbeeren (oder andere Beeren)

Zubereitung
Butter, Zucker und Salz mit dem Handrührgerät zu einer hellen Masse rühren. Ein Ei nach dem andern beigeben. Weitere 3 Minuten zu einer schaumigen Masse schlagen. Mehl und Backpulver mischen. Hirse und Milch beigeben. Zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Heidelbeeren sorgfältig darunter mischen. Papierbackförmchen in Muffinbleche verteilen. Masse einfüllen. Im unteren Ofendrittel des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens ca. 30 Min. backen. Auskühlen lassen.

Eingereicht von
Rahel Berli

Zutaten 

4 Boskopäpfel
8 Bio Vollkorn-Carré mit Sesam von MORGA
4 TL Waldhonig von MORGA
1 TL Blütenpollen von MORGA
1/2 TL Zimt gemahlen von MORGA
4 Tropfen Sesamöl von MORGA
2 dl Halbrahm
Vanillecrème von MORGA zum Kaltanrühren

Zubereitung

Die Aefpel waschen und Kerngehäuse aushöhlen. Nicht schälen. Jeden Apfel einzeln auf ein genügend grosses Stück gefettete Alufolie legen.
Vollkornguetzli zerbröseln, mit Honig und Blütenpollen mischen, Zimt beigeben und Aepfel damit füllen. Auf jede Apfelöffnung einen Tropfen Sesamöl geben. Aepfel mit Alufolie so verschliessen, dass die Nahtöffnung oben ist. Auf ein Backblech legen.

In den vorgeheizten Ofen schieben. Backen: 30 Minuten bei 200 Grad.

Warm servieren mit flaumig geschlagenem Halbrahm und Vanillecreme zum Kaltanrühren von Morga.

Eingereicht von
Heidi Martinelli

Zutaten 

1 l roter Traubensaft
200 g Akazien-Honig von MORGA
2 EL Vollrohrzucker von MORGA
1 Zitrone in Scheiben
1 EL Zimt von MORGA
1/2 TL Kardamon von MORGA
einige Nelken

Zubereitung
Alle Zutaten in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen, dabei immer gut umrühren, bis Honig und Zucker aufgelöst sind. Zitronenscheiben und Nelken herausnehmen und heiss trinken.

Eingereicht von
Cornelia Hollenstein

Zutaten 

(für 1 Muffin-Form= 12 Stk.)

200 g ISSRO Nusskernmischung mit Sultaninen von MORGA
150 g Paidol von MORGA
2 1/2 TL Backpulver von MORGA
100 g Mandeln gemahlen von MORGA
2 Eier
75 ml Sonnenblumenöl von MORGA
100 ml Ahornsirup von MORGA
300 g Buttermilch

Zubereitung
Nüsse aus der Mischung herauslesen, grob hacken. Mit Paidol, Backpulver, Mandeln und Rosinen mischen. Die Muffin-Form fetten, kühl stellen.
Eier mit Öl, Ahornsirup und Buttermilch verquirlen, die Mehlmischung dazu rühren. Teig in die Vertiefungen füllen. In der Mitte des Backofens bei 180°C 15-20 Min. goldbraun backen. In der Form 5 Min. ruhen lassen, herausnhemen und auskühlen lassen.

Eingereicht von
Petra Roos

Zutaten 

3 Eier
1 Prise Salz
50 g Zucker
20 g Kartoffel- oder Weissmehl
3 dl Milch
1 Prise Vanillezucker + 1 Prise Koriander
4 TL MORGA Pionier Instant Pulver in 1 dl heissem Wasser aufgelöst
1 EL Kirsch oder Rum
2 dl Vollrahm
1-2 EL (ohne Fett) geröstete Mandelblättchen

Zubereitung

Eier, Zucker und Salz schaumig rühren. Kalte Milch mit dem Kartoffelmehl unter stetem rühren aufkochen. Die Hälfte der aufgekochten Milch mit der Ei-Masse unter rühren, vermischen und wieder in die Pfanne zurückgiessen.
Diese Crème rühren bis sie etwas dicklich ist. Vanillezucker und Koriander unterheben.

Mit aufgelöstem kaltem MORGA Pionier Instant und einem EL Kirsch oder Rhum mischen und die Hälfte des geschlagenen Vollrahms unterziehen.
Kaffee-Crème in Gläser oder Portionenschalen füllen und mind. 1 Stunde im Kühlschrank halten. Vor dem Servieren je mit einem Tupf Schlagrahm garnieren und mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen. (Löffelbiscuits passen gut dazu.)

Eingereicht von
Myrtha Glarner-Studer

Zutaten 

2 dl kalte Milch
10 Eiswürfel
3 EL Pionier Frucht- und Getreidekaffee
1 -2 EL Bienenhonig

Zubereitung
Alles mixen – mmmhhh – erfrischend für heisse Sommertage.

Eingereicht von
Erika Brändle

Zutaten 

1/2 Tasse geraspelte Karotte
1 1/4 Tasse Datteln, gehackt
1 1/3 Tasse Wasser
1 Tasse Rosinen
1/4 Tasse Margarine
1 TL Zimt
1 TL Nelken gem.
1 1/4 TL Muskat
2 Tassen Mehl
1 TL Paidol
1 TL Natron
1 TL Jurasalz
1/2 Tasse gehackte Nuesse

Zubereitung
Dattel, Karotten, Wasser, Rosinen, Margarine und Gewürze zusammen zum Kochen bringen und 5 Min. köcheln lassen. Abkühlen lassen. Die trockenen Zutaten mischen und zusammen mit den Nüssen zur Karottenmischung geben. In einer Springform bei 190 Grad 45-50 Min. backen.

Eingereicht von
Claudio Gerevini

Zutaten 

(für 4 Portionen)

Für die Röllchen:
4 Eiweiss
MORGA-Meersalz
100 g Mehl
80 g Puderzucker
etwas Zimt
4 EL Rahm zum Kochen

Für die Füllung:
350 g Ricotta
150 g Rahm zum Verfeinern
2 EL MORGA-Vollrohrzucker
60 g Amarena-Kirschen (Glas)
3 EL gehackte Pistazien
1 Minzblättchen und einige Kirschen zum Garnieren

Zubereitung

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Backzeit: pro Blech ca. 6-8 Minuten

1. Aus den Zutaten für die Röllchen einen glatten Teig rühren. Jeweils 1 – 2 EL der Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und zu Kreisen mit ca. 15 cm Durchmesser verstreichen. Die Masse im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 7 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Anschließend das Blech ein zweites Mal in den Ofen schieben und so lange backen, bis die Teigkreise goldgelb sind.

2. Die Teigkreise zügig vom Papier lösen und noch heiß in Form biegen. Die Röllchen vollständig kalt werden lassen. Masse ergibt 10 – 12 Röllchen

3. Ricotta, Rahm und Vollrohrzucker glatt rühren. Amarenakirschen abtropfen lassen und den Sirup dabei auffangen. Kirschen fein hacken und mit den Pistazien unter die Ricottamasse rühren.

4. Die Röllchen vorsichtig mit dem Kirschquark füllen und je 2 Stück auf einem Teller anrichten. Mit zurückbehaltenen Sirup beträufeln, mit Minzeblättchen und restlichen Kirschen garnieren.

Eingereicht von
Mario Scheiwiller

Zutaten 

1 TL MORGA Agar Agar
5 dl Milch
100 g MORGA Kokosflocken
2 EL MORGA Vollrohrzucker
2 EL MORGA Sultaninen
1 TL MORGA Vanillezucker
1 Prise MORGA Zimt
abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone

Zubereitung
Alle Zutaten in einem Topf zum Kochen bringen und 2-3 min. köcheln lassen.
In eine Kalt ausgespülte Puddingform oder Portionenförmchen füllen.
Fest werden lassen und stürzen.
Dieser Pudding schmeckt pur oder mit MORGA Maracuja- oder mit MORGA Cranberry-Sirup besonders gut.

Eingereicht von
Marlies Lieberherr

Zutaten 

1 Blätterteig, rund ausgewallt

Füllung:
125 g Mandeln gemahlen (wenn möglich geschält)
2 Tropfen Bittermandelöl
50 g Puderzucker
1/2 KL Vanillezucker (MORGA)
1 KL Zitronensaft
1/2 Eiweiss
1 1/2 EL Apfelsaft oder Milch

Glasur:
50 g Puderzucker
ca. 1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Teigrondell in 6 Stücke schneiden. Füllung zubereiten und gleichmässig auf die Stücke verteilen, dass ein 1-2 cm breiter Rand frei bleibt. Ränder mit Wasser bestreichen. Stücke zur Spitze hin aufrollen. Enden einlegen und gut zusammendrücken. Gipfel auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech legen. Mit Milch bestreichen.

Backen
ca. 20 Min. in der Mitte des auf 220° C vorgeheizten Ofens.

Eingereicht von
Martin Baltensperger

Zutaten 

250 g Waldhonig von MORGA
250 g Vollrohrzucker von MORGA
250 g Paidol von MORGA
200 g Mehl
50 g Mandeln gemahlen von MORGA
1 EL Zimt von MORGA
1 Messerspitze Nelkenpulver
1 dl Kaffeerahm oder Milch
1 TL Triebsalz

Glasur
300 g Vollrohrzucker von MORGA
50 g Crémant Schokolade
1 Beutel Vanillezucker von MORGA
1 dl Wasser

Zubereitung

Milch oder Kaffeerahm erwärmen, Zucker beifügen gut umrühren. Honig und restliche Zutaten beigeben und zu einem Teig zusammenfügen, kurz kneten.
Ueber Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Formen: Den Teig in 8 Teile schneiden. Diesen zu 2cm dicken Rollen formen und auf ein Blech legen im Abstand von mindestens 4 cm.
Backen: 15 Minuten in Ofenmitte bei 180 Grad.

Nach dem Backen kurz auskühlen lassen und in Stängel schneiden.
Glasur zubereiten indem man Zucker und Wasser zusammen aufkocht, dann die zerbröckelte Schokolade beigibt und rührt bis sie geschmolzen ist. Die Stängel portionenweise darin wenden mit einem Gummischaber. Auf einem Kuchengitter trocknen lassen. Darauf achten, dass beim Überziehen die Glasur warm gehalten wird.

In einer verschliessbaren Dose aufbewahren.

Eingereicht von
Heidi Martinelli

Zutaten 

200 g Vollrohrzucker von MORGA
4 Eier
1 EL Zimt von MORGA
1 Prise Salz
200 g Marronipuree
120 g Mandeln gemahlen von MORGA
1 TL Backpulver von MORGA
100 g Paidol von MORGA
3 EL Baumnussöl von MORGA

Zubereitung

Eier und Vollrohrzucker schaumig rühren.Zimt,Salz, Baumnussöl und Marronipuree daruntermischen.Das Paidol mit Backpulver mischen und zusammen mit den gemahlenen Mandeln unter den Teig verteilen. Teig in ein Muffinsblech füllen oder in Papierförmli abfüllen. Ergibt etwa 12Muffins.

Backen: 25Minuten bei 180Grad in der Mitte des vorgeheizten Ofens.
Nach dem Erkalten nach Belieben mit Schokoladeglasur überziehen.

Eingereicht von
Daniel Martinelli

Zutaten 

Mascarpone
500 g Beeren (Heidel-, Himbeeren, …)
2,5 dl Rahm
3-4 EL Vollrohrzucker von MORGA
Zitronensaft

Zubereitung
Den Rahm steiff schlagen. Beeren mit Zucker pürieren und Zitronensaft dazugeben. Mascarpone mit Beeren vermengen und geschlagenen Rahm darunterziehen, alles kalt stellen.

Eingereicht von
Andrea Kaufmann

Zutaten 

120 g Mohnsamen
250 ml Milch
200 g Butter
200 g Vollrohrzucker
3 Eier
1 TL Zitronenschale
300 g Vollkornmehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Meersalz
1/2 TL Vanillezucker

Zubereitung

Mohnsamen und Milch zusammen erwärmen, nicht kochen und erkalten lassen. Butter und Zucker schaumig rühren. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und jedesmal gut rühren. Zitronenschale beifügen. Mehl, Backpulver, Meersalz und Vanillezucker alles zusammenmischen. Mohnmilch und Mehlmischung abwechslungsweise unter die Buttermasse heben und in eine eingefefettete Springform füllen.

Bei 200 Grad 50 bis 55 Minuten backen. Für einen Kuchen von 24 cm Durchmesser.

Eingereicht von
Lucina Fioritto

Zutaten 

1 heller Tortenboden
Bananen oder Beerenmischung
150 g Rahmquark
1 M-Dessert (Migros)
2 dl Vollrahm
6 grosse Mohrenköpfe

Zubereitung
Tortenboden teilen,mit Früchten belegen. Mohrenköpfe zerdrücken mit Quark, M-Dessert und dem steif geschlagenen Rahm mischen. Halbe Masse auf dem Tortenboden verteilen, Deckel auflegen und die restliche Masse auf Deckel und Rand verstreichen. Mit Mohrenkopfböden od Streusel garnieren.Schmeckt ausgezeichnet.

Eingereicht von
Ursula Hölin-Eggimann

Zutaten 

250 g Paidol von MORGA
150 g Weissmehl
1/2 TL Meersalz von MORGA
80 g Vollrohrzucker MORGA
1/2 Hefewürfel
3 dl Milch
100 g Butter flüssig
2 Eier
50 g Rosinen von MORGA
150 g Dörraprikosen von MORGA
100 g Dörräpfel von MORGA

Zubereitung

Dickflüssigen Hefeteig herstellen: Butter schmelzen, kalte Milch beigeben und die aufge-löste Hefe und die Eier mit den trockenen Zutaten mischen, am besten mit Knethaken oder 10Min.von Hand schlagen.
Dörrfrüchte kleinschneiden und unter den Teig mischen.
In einer Springform oder Gugelhopfform um das Doppelte an einem warmen Ort (neben Heizkörper) gehen lassen.

Backen: Auf unterster Rille bei 180Grad 45Min.

Eingereicht von
Heidi Martinelli

Zutaten 

150 g dunkle Schokolade
80 g Butter
2 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker von MORGA
100 g Mehl
50 g Paidol von MORGA
100 g fein gehackte Baumnüsse
150 g Puderzucker
1-2 EL lauwarme Milch

Zubereitung
Die Schokolade in Stücke brechen. Butter schmelzen, Schokolade dazugeben und unter Rühren auflösen. Eier und Zucker schaumig rühren, die geschmolzene Schokolade einrühren.
Mehl und Paidol mischen, unter die Schokoladecreme rühren, Nüsse beifügen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf das Backblech setzen. In der Mitte des Ofens bei 160° 10-12 Min. backen. Gut auskühlen lassen. Für die Glasur den Puderzucker mit der Milch glatt rühren, die Brownies damit bestreichen.

Eingereicht von
Geta Cabrin

Zutaten 

Teig
180 g Paidol von MORGA
200 g Mehl
100 g Rohrohrzucker von MORGA
1 Pack Vanillezucker von MORGA
1/2 TL Meersalz von MORGA
200 g Butter
1 grosses Ei (oder 2 Junghenneneier)

Füllung
300 g Rohrohrzucker von MORGA
300 g Baumnüsse ISSRO von MORGA
100 g Waldhonig von MORGA
2 dl Rahm

Zubereitung

Mürbeteig herstellen: Paidol, Mehl, Zucker, Salz und Butter in den Händen krümmelig reiben. Ei beigeben und nicht kneten nur gut zusammenfügen. Teig mind. 2 Stunden ruhen lassen im Kühlschrank.

Unterdessen Füllung zubereiten:
Zucker in einer Bratpfanne langsam carmelisieren, jedoch nicht umrühren. Achtung: nicht dunkel werden lassen!
Nüsse ganz oder grob gebrochen beigeben, ebenso den Honig. Jetzt gut mischen und Pfanne sofort von der Herdplatte ziehen. Rahm dazugiessen und gut rühren und wieder zurück auf die heisse Herdplatte geben. Rühren bis die Masse geschmeidig.
Auskühlen lassen (sehr wichtig).

Teig dritteln: Mit je einem Drittel Boden und Deckel für eine Springform von 28cm Durchmesser auswallen. (Deckel am besten auf einem Backpapier)
Aus dem 3.Teil eine Rolle formen und als Rand andrücken. Eventuelle Teigresten für Verzierung verwenden.
Ausgekühlte Füllung auf dem Teigboden verteilen. Teigdeckel darüberlegen. Mit einer Gabel den Rand gut verschliessen. Muster einstechen und Verzierung mit ausgestochenen Teigherzen oder Blätter auflegen. Das Ganze mit Eigelb bepinseln.

Backen: 45 -50 Minuten bei 200 Grad in der Mitte des Ofens.

Eingereicht von
Heidi Martinelli

Zutaten 

125 g Butter
80 g Vollrohrzucker von MORGA
2 Eigelb
1 Orange, unbehandelt abgeriebene Schale
1 EL Orangensaft
1 Messerspitze Backpulver von MORGA
1 Pack Vanillezucker von MORGA
250 g Vollkornmehl von MORGA

Zum Bestreichen: Orangensirup von Morga

Zubereitung

Butter, Zucker und Eigelb schaumigrühren.
Alle übrigen Zutaten beifügen und kurz zu einem Teig kneten. Kühl stellen.
Den Teig 3 mm dick auswallen, Herzen ausstechen und auf ein Backpapier legen.

Backen: 10 Min. bei 180 Grad in Ofenmitte.
Noch heiss mit Orangensirup von Morga bestreichen.

Eingereicht von
Agnes Hämmerli

Zutaten 

4-5 Orangen
1-2 EL Grand Marnier
1 Packung Löffelbiscuit
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
120 g Zucker
1/2 Packung MORGA-Vanillezucker
2 dl Rahm

Zubereitung
Die Orangen auspressen,von 2 Orangen die Schale abreiben.
Löffelbiscuit in eine flache Form auslegen und mit dem Orangensaft und Grand Marnier tränken. Abgeriebene Orangenschale mit den restlichen Zutaten gut vermischen,über die ausgelegten Biscuits leeren und gut verteilen.
Ca.3 Std.kühlstellen,än Guätä!

Eingereicht von
Christina Wolf

Zutaten 

3 Blatt weisse Gelatine
400 g Sahne
50 g Zucker
1 Pack Vanillezucker
500 g Beeren
1-2 EL flüssiger Honig
Zitronensaft

Zubereitung
Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Sahne, Zucker u. Vanillezucker aufkochen u. ca. 10 Min. köcheln. Danach etwas abkühlen lassen. Gelantine ausdrücken und in der Sahne unter Rühren auflösen. Auskühlen lassen. In 4 Schälchen füllen und über Nacht im Kühlschrank lassen.
Beeren fein pürieren u. durch ein Sieb streichen. Mit Honig + Zitronensaft abschmecken. Beerenpuree auf die Creme geben.

Eingereicht von
Anja Schwens

Zutaten 

2 Becher Halbfett-Quark
etwas Milch zum sämigrühren
2 Eigelb
6 EL Zucker oder Rohzucker
1 Zitrone
2 Eiweiss geschlagen
etwas Vanillezucker
500 g Büchse Pfirsiche

Zubereitung
Quark in einer Schüssel mit etwas Milch glattrühren 2 Eigelb und den Zucker und etwas Vanillezucker dazurühren Saft einer Zitrone (ev. einer halben Zitrone je nach Grösse) beifügen, bis eine feine Crème entsteht. Am Schluss die 2 Eiweiss geschlagen dazugeben. Jetzt z.B. mit Erdbeeren oder mit andern Beeren ergänzen. Im Winter nehme ich halbe Pfirsiche aus einer halben Dose, zerschneide diese in grosse Würfel und rühre diese unter die Crème.

Eingereicht von
Brigitte De Biasio

Zutaten 

500 g Quark
2 Eigelb
1 Beutel MORGA Vanillezucker
ca. 20 g Puderzucker je nach Geschmack süssen
4 KL Paidol von MORGA

Geriebener Teig:
250 g Mehl
1 KL Salz
60 g Butter
1 dl Wasser

Zubereitung

Quark mit Eier, Puderzucker, Vanillezucker, Paidol gut vemischen.
Alles auf das mit Teig belegte Blech 24cm Durchmesser geben.

Geriebener Teig:
Alle Zutaten mit dem weichen Butter mit den Händen verreiben und zu einem Teig formen. 20 Minuten ruhen lassen.

Eingereicht von
Denise Tschudin

Zutaten 

1 kg Rhabarber
2 Orangen
200 g Vollrohrzucker (Morga)
250 g Mehl
160 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker (Morga)
Zimt (Morga)
Salz

Zubereitung

Backofen vorheizen. Grosse Gratinform mit 10 g Butter einfetten. Orangen auspressen.
Rhabarber, wenn nötig, schälen und in gleich große Stücke schneiden. Mit 100 g Vollrohr-Zucker 3 Minuten köcherln.

Mehl mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker, einer Prise Salz und einer Prise Zimt vermischen. Zimmerwarme Butter in Flocken dazugeben. Kneten, bis Streusel entstehen.

Rhabarber in Gratinform füllen. Orangensaft darüber träufeln.

Teig mit den Händen über den Rhabarbern zu Streuseln verreiben.

40 Minuten bei 200 Grad backen bis die Streusel schön goldbraun ist.

Eingereicht von
Silvia Rusterholz

Zutaten 

500 g Rhabarber
1 Päckchen Vanillezucker von MORGA
100 g weiche Butter
80 g Vollrohrzucker von MORGA
2 Eier
1 TL abgeriebene Schale einer Orange
100 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver von MORGA
50 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Haselnussblättchen
2 EL Puderzucker

Zubereitung
Den Rhabarber waschen, schälen und in 1 cm lange Stücke schneiden. Mit Vanillezucker bestreuen und zugedeckt 10 Min. stehen lassen. In einem Sieb abtropfen lassen, Saft auffangen.
Die Butter mit Zucker, den Eiern, 1 EL Rhabarbersaft und der Orangenschale cremig rühren. Das Mehl mit Backpulver und den gemahlenen Haselnüsssen mischen, zum Teig geben und unterrühren.
Den Teig in eine ausgebutterte Springform von 24 cm Durchmesser füllen, den Rhabarber darauf verteilen. Die Haselnussblättchen mit dem Puderzucker mischen und über den Kuchen streuen. Bei 180 °C ca. 45 Minuten backen.

Eingereicht von
Brunhilde Roos

Zutaten 

250 g Butter
250 g Zucker
250 g Mehl
1 Päckli Vanillezucker
1 Päckli Backpulver
5 Eier
1/8 l Rotwein
1 TL Zimt
1 1/2 TL Kakao
200 g Schoko gerieben

Glasur
250 g Puderzucker
2 TL Kakao
1 dl Rotwein

Zubereitung

Alle Zutaten zusammen rühren und im Ofen auf 200° 60 Min. backen.

Glasur
Puderzucker, Kakao und Rotwein glatt rühren und auf den noch warmen Kuchen streichen.

Eingereicht von
Tina Waldmann

Zutaten 

7 Eigelb
300 g Zucker
200 g Margarine
150 g Mehl
50 g geriebene Haselnüsse
160 g zerlassene dunkle Schokolade
1 Pack Vanillezucker
1/2 Pack Backpulver
7 Eiweiss

Glasur
150 g dunkle Schokolade
50 g Margarine

Zubereitung

Eigelb, Zucker und Margarine sämig rühren. Alle weiteren Zutaten bis auf das Eiweiss zugeben und gut verrühren. Eiweiss steif schlagen und vorsichtig unter die Masse ziehen.

Bei 160 °C ca. 60 Min. backen, Torte erkalten lassen.
In der Mitte durchschneiden: etwas Strohrum in die Mitte träufeln, in der Mitte mit Johannisbeergelee, aussen mit Aprikosenkonfi bestreichen.

Für die Glasur die Schokolade und die Margarine über dem Dampfbad zergehen lassen, ev. etwas Strohrum beigeben, Torte damit bestreichen.

Eingereicht von
Renate Härdi

Zutaten 

50 g Butter
125 g Vollrohrzucker von MORGA
1/2 Zitrone, abgeriebene Schale
2 Eier
2 EL Rahm
1 Prise Meersalz
125 g Mehl von MORGA
125 g Paidol von MORGA
Fritieröl

Zubereitung
Butter schaumig rühren. Zucker, Zitrone, Eier, Rahm und Salz abwechslungsweise dazu geben. Mehl/Paidol unter die Masse ziehen und rasch zu einem Teig kneten, 20min ruhen lassen. In fingerdicke Rollen drehen und in 6 cm lange Stücke schneiden.
Schenkeli in heissem Öl schwimmend backen, gut abtropfen lassen.

Eingereicht von
Reto Aerne

Zutaten 

100 g Zartbitterschokolade
30 g Nougat
1 Ei
1 Eigelb
1 cl Rum
300 g geschlagener Rahm
2 Bananen
etwas Rohrzucker

Zubereitung
Die Kouvertüre und den Nougat kleinschneiden und in einem Wasserbad nicht zu heiss auflösen. In einer Schüssel auf einem Wasserbad das Eigelb mit dem Ei und dem Rum aufschlagen, bis die Masse etwas Stand hat. Die Schokolade mit dem Nougat hineinrühren, geschlagener Rahm unterheben und kaltstellen. In einer Pfanne den Zucker erhitzen, bis er karamelisiert und die in Scheiben geschnittenen Bananen darin wenden. Mit einem Löffel Nocken aus der Mousse ausstechen, auf Tellern anrichten und die Bananenscheiben darum verteilen.

Eingereicht von
Maya Stieger

Zutaten 

250 g Rahmquark
2 P. Bourbon-Vanillezucker
400-500 g Erdbeeren
150 g Dinkelmehl
1 Prise Salz
3 EL Soja-Choc
300 ml Milch
50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
2 Eier
4 EL Hselnuss-Schoko-Crème
Ausserdem: 3 EL Kokosfett
Auf Wunsch: Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

1. Quark mit Vanillezucker glatt rühren. Erdbeeren waschen, putzen und in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Für den Crêpes-Teig Mehl mit Soja-Choc und Salz mischen. Milch, Mineralwasser und Eier zugeben und mit den Quirlen des Handrührers zu einem glatten, flüssigen Teig verrühren.

2. Kokosfett in grosser beschichteter Pfanne erhitzen. Darin 8 Crêpes von jeder Seite ca. 2 Minuten ausbacken und warm halten. Zum Füllen Crêpes dünn mit Haselnuss-Schoko-Creme bestreichen, je ein Viertelkreis mit Vanillequark bestreichen, mit Erdbeeren belegen und zwei Mal einschlagen. Auf Wunsch mit Puderzucker bestreut servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Eingereicht von
MORGA-Tipp Redaktion

Zutaten 

500 ml Vanilleglace
Morgakaffee (Pionier)
Schoggikaffeebohnen (grob hacken)

Zubereitung
Vanilleglace kurz antauen lassen und mit Morgakaffee aufschlagen (Küchenmaschine). Eine Handvoll gehackte Schoggibohnen untermischen und sofort geniessen oder einfrieren.
Super zu Erdbeerpüree.

Eingereicht von
Ruth Junker

Zutaten 

4 grosse Eigelb (oder 6 kleine Eigelb)
1 Zitrone (Saft und Schale)
1 EL Zucker
2 EL Paidol (MORGA)
2 dl Süssmostkonzentrat (MORGA)
3 dl Wasser
3 dl Vollrahm

Zubereitung

Alle Zutaten, ohne den Rahm, im heissen Wasserbad so lange schaumig rühren bis die Creme eindickt.

Erkalten lassen und den separat steif geschlagenen Vollrahm unterheben.
Abfüllen in Einzelportionen und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kühlstellen, mit etwas Süssmostkonzentrat verzieren.

Süssmostkonzentrat ideal noch:
zum Aromatisieren von SALATSAUCEN
zum Aromtisieren von Saucen mit Balsamico-Essig
zum Glacieren von Apfelkuchen
zum Süssen von Fruchtsalaten
über Vanillepudding, Vanillecremes, Vanilleglacé

Eingereicht von
Katharina Kogler

Zutaten 

250 g 3 PAULY Teffmehl hell
250 g Butter
250 g Zucker
5 Eier
250 g Zartbitterschokolade (glutenfrei)
100 g gemahlene Nüsse
1/2 Päckchen Backpulver (glutenfrei)

je nach Belieben:
50 g Kokosraspel, oder 50 g Rosinen

Zubereitung

Butter und Schokolade verschmelzen. Eier dazugeben und durchrühren. Nun die anderen Zutaten hinzufügen und gut durchkneten, bis eine glatte Masse entsteht.
Den Teig in ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech geben. Im Ofen bei
ca. 150° C ca. 60 Min. backen. Das Gebäck nach dem Backen sofort aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Tipp: Dieses Rezept bildet lediglich eine Basis und kann beliebig mit weiteren Zutaten angereichert werden (z.B. durch Zusatz von Kokosraspeln oder Rosinen, sollte der Teig daraufhin zu fest sein, können Sie noch ein Ei hinzufügen).

Eingereicht von
Sandra Schmid

Zutaten 

300 g Löffelbiscuits Savogiardi Classico
250 g Mascarpone
150 g Halbrahmquark
2 Eigelb
3 EL Zucker
1 1/2 EL Orangenschalenaroma VITAM (Reformhaus)
2 Eiweiss steif
5 dl Kaffee Pionier stark (8-10 Kaffeelöffel Pulver, süssen nach Geschmack mit Assugrin oder Zucker
Kakaopulver (herb) oder Schoggipulver (süsser) zum Bestäuben

Zubereitung

Gratinform mit Löffelbiscuits auslegen. Mit dem warmen Kaffee gut tränken.Creme: Eigelb, Zucker und Aroma zusammen schaumig rühren bis die Masse hell ist. Mascarpone und Quark darunter rühren, steifes Eiweiss darunterziehen. Je nach Form 2 bis 3 Lagen getränktes Biscuit und Creme einfüllen, zuoberst Creme. Mit Kakaopulver bestreuen, 3-4 Stunden im Kühlschrank kühlstellen oder tiefkühlen und anschliessend antauen.

Tipp: Kann auch mit Halbfettquark gemacht werden. Schmeckt übrigens auch Kindern!!

Eingereicht von
Bettina Grabherr

Zutaten 

(für 6 Personen)

300 g Mascarpone
1 Biocreme Vanille von MORGA nach Rezept zubereitet
1 Orange
1 Zitrone
1 EL Zucker
125 g Löffelbiskuit
1 1/2 dl gesüsster Kaffee
2-3 EL Cognac
Schoggipulver für Garnitur

Zubereitung
Den Mascarpone mit dem Pudding sowie der Orange und Zitrone (nur abgeriebene Schale) schaumig rühren. Die Löffelbiskuit mit der Kaffe-Cognac-Mischung tränken. Mascarponemasse und Löffelbiskuit lagenweise in eine Form schichten. Kühl stellen. Vor dem Servieren mit Schoggipulver bestäuben.

Eingereicht von
Rita Blaser

Zutaten 

300 g Vollrohrzucker von MORGA
3 Eier
etwas Zitronensaft
1 Prise Meersalz von MORGA
300 g Mandeln oder Haselnüsse von MORGA
175 g Paidol von MORGA
100 g Vollkornmehl von MORGA

Zubereitung

Zucker und Eier schaumig rühren, Zitronensaft und Salz beigeben. Mandeln oder Haselnüsse grob hacken (alternativ können auch gemahlene Mandeln/Haselnüsse verwendet werden). Zusammen mit Paidol und Mehl zu einem Teig rühren und auf ein Backblech ausstreichen, mit Eigelb bestreichen.

Backen: 18-20 Minuten bei 200°C in der Ofenmitte. Noch heiss in Stengeli schneiden. Erkalten lassen und brechen.

Eingereicht von
Reto Aerne

Zutaten 

1 Tasse Soja-Granulat MORGA
1 1/2 Tassen Soja Milch Provamel MORGA
1 Vanillezucker MORGA
3 Eigelb
100 g Zucker
60 g Paidol MORGA
3 Eiweiss
1 Prise Salz
1 Säckli Früchte Top Five MORGA
(ausser 2 Feigen, als DEKO)
1 TL Backpulver

Zubereitung

Das Soja-Granulat mit 1 1/2 Tassen heisser Soja-Milch aufquellen lassen, abkühlen und mit dem Stabmixer pürieren. Eigelb, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren.
Paidol, 3 geschlagene Eiweiss, Backpulver und Trockenfrüchte, fein schneiden.

Alle Zutaten sorgfältig unterziehen, in Springform auf 180 Grad, 30 Min. backen.
Mit den 2 Feigen dekorieren.

Eingereicht von
Rita Meile

Zutaten 

Teig
2 dl Wasser
50 g Butter
1 Prise Salz
2 EL Zucker
120 g Mehl
2-3 Eier, verklopft

Crème
1 Beutel Bio Vanille-Crème von MORGA nach Rezept zubereiten

Füllung
375 g Kirschen oder auch anderes Obst, je nach Saison (Erdbeeren oder Himbeeren)

Zubereitung

Teig:
1. Wasser mit Butter, Salz und Zucker aufkochen, Hitze reduzieren
2. Mehl auf einmal beigeben, mit einer Kelle ca. 1 1/2 min. rühren, bis sich ein geschmeidiger Teigkloss bildet, der sich vom Pfannenboden löst. Teig in eine Schüssel geben, etwas abkühlen.
3. Nur so viel Ei portionenweise darunterrühren, bis der Teig weich ist, aber nicht zerfliesst.
4. Teig in einen Spritzsack geben, 16 Häufchen von ca. 4cm Duchmesser mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.
5. Backen/Trocknen: ca. 35 min. bei 180Grad in der Mitte des vorgeheizten Ofens. Ofen nicht öffnen während des Backens. Anschliessend im ausgeschalteten, leicht geöffneten Ofen ca. 15 min. trocknen. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen, quer halbieren.

Morga Vanillecreme nach Rezept zubereiten
Kirschen abtropfen
Die Windbeutel mit Vanille-Creme füllen und mit 3 Kirschen belegen.

Eingereicht von
Jutta Rebmann

Zutaten 

100 g Butter
100 g Vollrohrzucker von Morga
1 Beutel Vanillezucker von Morga
3 Eier
1 Prise Salz
120 g Mehl
100 g Paidol von Morga
1 Beutel Backpulver von Morga
1 dl Milch
180 g Naturejoghurt
1 grosser Apfel
1/2 TL Zimt von Morga

1 Beutel Vanillecreme zum Kaltanrühren von Morga zum Servieren.
Schlagrahm nach Belieben.

Zubereitung

Butter und Zucker schaumigrühren. Eier befügen, ebenso Vanillezucker und Salz.Weiter schaumig rühren, Milch und Joghurt beigeben.
Mehl, Paidol und Backpulver zum Teig rühren.
Jetzt das Waffeleisen vorheizen (ca.5 Min.).
Einen Apfel an der Röstiraffel reiben und mit dem Zimt zum Teig geben.

Pro Portion für eine Waffel 2 Esslöffel Teig auf das Waffeleisen geben und glattstreichen.
Deckel schliessen und ca. 3 Minuten backen.

Lauwarm mit Vanillecreme und Schlagrahm servieren.

Eingereicht von
Daniel Martinelli

Zutaten 

1/2 Zitrone, Saft
8 Dörraprikosen (MORGA)
3 Äpfel
3 EL Mandelstifte
1 Packung Vollquark
1-2 EL Birnel oder Honig

Zubereitung
Den Zitonensaft in eine Schüssel geben, Dörraprikosen in feine Streifen schneiden, zugeben. Äpfel in Scheibchen schneiden,Mandelstifte zugeben und alles miteinander mischen. Für die Crème Quark und Birnel gut mischen, in Schälchen anrichten, in der Mitte eine Vertiefung machen und den Fruchtsalat in diese Vertiefung füllen.

Eingereicht von
Sylvia Rusterholz

Zutaten 

Teig:
250 g Mehl
125 g Zucker
25 g Butter
2 TL Backpulver von MORGA
1 dl Milch

Guss:
125 g Paidol von MORGA
125 g Zucker
2 TL Backpulver von MORGA
1 EL Zimt
2 dl Rahm

Zubereitung
Für den Teig Mehl, Zucker und Butterstückchen in einer Schüssel gut mischen. Backpulver und Milch zufügen, leicht kneten, 1 Stunde kühl stellen.
Für den Guss alle Zutaten gut miteinander mischen. Ein rundes Wähenblech von ca. 30 cm mit Backpapier auslegen, Teig auswallen und das Blech damit belegen, mehrmals mit einer Gabel einstechen. Guss darauf verteilen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 30 Min. backen.

Eingereicht von
Theresia Hässig

Zutaten 

(für 6-10 Portionen)

300 ml Milch
1 TL Agar-Agar von MORGA
1 1/2 TL Zimtpulver von MORGA
4 EL Rohrohrzucker von MORGA
200 ml Rahm

Zubereitung

Alle Zutaten ausser dem Rahm in einem Topf verrühren und 2 min. unter ständigem Rühren köcheln lassen,in eine kalte Schüssel giessen, abkühlen lassen. Den Rahm steif schlagen und unterziehen.
Die Masse in eine Cakeform füllen und 2-3 Stunden tiefkühlen, danach stürzen, in Scheiben schneiden und mit einer Dörraprikosensauce servieren: 250g Dörraprikosen von MORGA mit 1/2 Liter Orangensaft oder Süssmost mit einem Schuss Maraschino über Nacht einweichen.
Am folgenden Tag pürieren. Je nach Konsistenz noch etwas Flüssigkeit beigeben. Passt sehr gut zu: Mousses, Puddings, Cremen und Parfaits.

Tipp: Die selbe Sauce kann mit gedörrten Mangos von MORGA hergestellt werden.

Eingereicht von
Marlies Lieberherr