Rezepte mit Paidol

Grundrezepte Teig 
Zutaten 

• 250 g Paidol
• 125 g Butter
• 1 Prise Salz
• wenig Wasser oder Rahm

Zubereitung
Paidol, Butter und Salz verreiben, mit Wasser oder
Rahm rasch zu einem Teig kneten – kühl stellen
und etwas ruhen lassen.
Verwenden für Frucht- und Zwiebelwähen, Käsekuchen
und Pizza.
Aufbewahren im Kühlschrank, eingewickelt in
Alufolie oder feuchtes Tüchlein.
Haltbarkeit im Kühlschrank 3-4 Tage, im Tiefkühlfach
2-3 Monate.

Zutaten 

• 250 g Paidol
• 125 g Butter
• 80 g Zucker
• 1 Prise Salz
• wenig Wasser oder Rahm

Zubereitung
Paidol, Zucker, Butter und Salz verreiben, mit
Wasser oder Rahm rasch zu einem Teig kneten –
kühl stellen und etwas ruhen lassen.
Verwenden für feine Kuchen und Torten.
Aufbewahren und tiefkühlen wie geriebener Teig.

Zutaten 

• 250 g Paidol
• 150 g Butter
• 80 g Zucker
• 1 Prise Salz
• 1-2 Eigelb
• wenig Rahm

Zubereitung
Paidol, Butter, Zucker und Salz verreiben und mit
Eigelb und Rahm rasch zu einem Teig kneten –
kühl stellen und etwas ruhen lassen.
Verwenden für feine Kuchen und Torten.
Aufbewahren und tiefkühlen wie geriebener Teig.

Zutaten 

• 125 g Paidol
• 125 g Mehl
• 10 g Hefe
• 2 Esslöffel lauwarme Milch
• 5 g Salz
• 5 Esslöffel Öl oder 40 g Butter
• wenig Zucker, etwas Milch

Zubereitung
Paidol und Mehl gut vermischen. Hefe, Salz und
Milch gut verrühren und zugeben. Öl oder Butter,
Zucker und Milch gut verrühren, zur Masse fügen.
Alles zu einem glatten Teig kneten und zum “aufgehen”
an die Wärme stellen.
Verwenden für Frucht- und Zwiebelwähen, Käsekuchen
und Pizza.
Aufbewahren und tiefkühlen wie geriebener Teig.

Torten 
Zutaten 

• 175 g Butter
• 400 g Zucker
• 5 Eier
• 500 g Mandeln, geschält und gerieben
• 50 g Paidol

Zubereitung
Butter, Zucker und Eier schaumig rühren, Mandeln
und Paidol dazumischen. In gut ausgebutterte
und mit Paidol bestreute Springform von 26 cm
geben. (Die Mandeln am Vortag schälen, damit sie
gut trocknen können).
Backen
Ca. 60 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• 160 g Butter
• 6 Eigelb
• 250 g Zucker
• 40 g Paniermehl
• 125 g Mandeln, geschält und gerieben
• 250 g Kochschokolade
• 6 Eiweiss, steif
• 2 Esslöffel Rum oder Kirsch
• 2 Esslöffel Paidol
• 1/2 Päckli Vanillezucker

Zubereitung
Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren.
Paniermehl und Mandeln zugeben. Schokolade in
wenig heissem Wasser auflösen und Rum oder
Kirsch dazugeben. Vanillezucker und Paidol abwechslungsweise
mit dem Eischnee sorgfältig unter
die Masse ziehen. In vorbereitete Form füllen.
Backen
In Springform von 24 cm 60-90 Minuten auf der
untersten Rille des auf 150° vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• 80 g Butter
• 250 g Zucker
• 2 grosse Eigelb
• 2 dl Rahm oder Milch
• 1 Prise Salz
• 1/2 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft oder wenig Kirsch
• 250 g Paidol
• 1/2 Päckli Backpulver
• 2 Eiweiss, steif
• 600-800 g Äpfel
• Mandelsplitter

Zubereitung
Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren. Rahm
(Milch), Salz, Zitrone oder Kirsch beifügen. Paidol
und Backpulver abwechslungsweise mit dem
Eischnee sorgfältig darunterziehen.
Teig in ausgebutterte Springform geben und darauf
Apfelschnitze und Mandelsplitter verteilen,
Rand freilassen.
Backen
In Springform von 26 cm ca. 60 Minuten auf der
untersten Rille des auf 180° vorgeheizten Ofens.
Nach Belieben mit Himbeer- oder Johannisbeergelée
überstreichen und mit Schlagrahm servieren.

Zutaten 

• 3 Eier
• 100 g Zucker
• 50 g Butter
• 100 g Paidol
• 50 g Mehl
• 1 Messerspitze Backpulver

Füllung:
• 75 g Sultaninen, wenig Rum
• 2 Eigelb
• 200 g Zucker
• 1 Päckli Vanillezucker
• 1 Zitrone, Saft
• 350 g Rahmquark
• 1 Teelöffel Geliermittel Agar-Agar
• 2 Eiweiss
• 2 dl Rahm

Zubereitung
Eier und Zucker im warmen Wasserbad zu einer dicken
Crème rühren, weiterschlagen bis die Masse kalt ist. Butter
flüssig machen und dazugiessen. Paidol, Mehl und Backpulver
dazusieben und sorgfältig unter die Masse ziehen.
Backen
Eine Springform von 24 cm ausbuttern und die Masse
ca. 30 Min. auf der untersten Rille des auf 200° vorgeheizten
Ofens backen. Biskuit erkalten lassen und quer
halbieren. Für die Füllung Sultaninen in Rum einlegen,
Geliermittel in etwas kaltes Wasser einstreuen und unter
Rühren 1-2 Min. aufkochen. Eigelb, Zucker, Vanillezucker,
Zitronensaft und Quark glattrühren, Geliermittel dazugeben.
Eiweiss und Rahm steifschlagen und unter die
Masse mischen. Das Ganze auf die eine Biskuithälfte in
der Springform giessen und mit der zweiten Hälfte
zudecken. Im Kühlschrank 3 Std. fest werden lassen. Aus
der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.
Variante
Anstelle der Sultaninen 200 g frische Beeren verwenden.

Zutaten 

• 250 g Butter
• 250 g Zucker
• 5 Eigelb
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 2 Esslöffel Kirsch
• 250 g Mandeln, gerieben
• 250 g Paidol
• 1/2 Päckli Backpulver
• 5 Eiweiss, steif
• Johannisbeer- oder Aprikosenkonfitüre

Zubereitung
Butter, Zucker und Eigelb schaumig schlagen.
Zitronenschale, Kirsch und Mandeln beifügen.
Backpulver mit Paidol vermengen und abwechslungsweise
mit dem Eischnee unter die Masse ziehen.
Die Hälfte der Masse in ausgebutterte und mit
Paidol bestreute Form geben – eine Tasse Konfitüre
darauf verstreichen (Rand freilassen) und die zweite
Hälfte des Teiges darüber verteilen.
Backen
In Springform von 26 cm ca. 50 Minuten auf der
untersten Rille des auf 180° vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• 75 g Zucker
• 2 Eigelb
• 1 Prise Salz
• 2 dl Milch
• 175 g Paidol
• 1 Teelöffel Backpulver
• 2 Eiweiss, steif
• Himbeer- oder Johannisbeergelée
• 500-600 g frische Erdbeeren

Zubereitung
Zucker und Eigelb schaumig rühren. Salz und
Milch dazugeben, Paidol mit Backpulver vermischen
und abwechslungsweise mit dem Eischnee
unter die Masse ziehen. Form gut einfetten und
mit Paidol ausstreuen.
Backen
In Springform von 26 cm 30-40 Minuten auf der
untersten Rille des auf 180° vorgeheizten Ofens.
Nach dem Erkalten mit Gelée überziehen und mit
den Erdbeeren belegen. Überzuckern und mit
geschlagenem Rahm servieren.

Kuchen 
Zutaten 

• 125 g Butter
• 200 g Zucker
• 1 Prise Salz
• 2-3 Eigelb
• 1 Tasse Rahm
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 1 Esslöffel Kirsch
• 280-300 g Paidol
• 1/2 Päckli Backpulver
• 2-3 Eiweiss, steif

Zubereitung
Butter, Zucker, Salz und Eigelb schaumig rühren,
dann Rahm, Zitronenschale und Kirsch dazurühren.
Abwechslungsweise das mit dem Backpulver
vermischte Paidol und den Eischnee sorgfältig darunterziehen.
In vorbereitete Form füllen.
Varianten
1. Crémantschokolade in kleine Stücke zerschnitten
unter den Teig mischen.
2. 100 g Sultaninen, in Kirsch oder Rum eingelegt,
darunterziehen.
3. 100 g Orangeat und Zitronat, in Kirsch oder Rum
eingelegt, darunterziehen.
Backen
In Spring- oder Cakeform von 26 cm 50-60
Minuten auf der untersten Rille des auf 180° vorgeheizten
Ofens.

Zutaten 

• 250 g Paidol
• 70 g Schokoladepulver
• 150 g Zucker
• 2 dl Milch
• 2 dl Rahm
• 2 Eier
• 100 g Mandeln, gemahlen
• 1/2 Päckli Backpulver
• 1 Prise Salz

Zubereitung
Paidol, Schokoladepulver und Zucker gut vermischen.
Milch, Rahm und Eier zufügen. Backpulver
und Salz mit den Mandeln vermischen und beifügen.
In vorbereitete Form füllen.
Backen
In Spring- oder Cakeform von 26 cm 40-50
Minuten auf der untersten Rille des auf 180° vorgeheizten
Ofens.

Zutaten 

• 400 g Paidol
• 1 Päckli Backpulver
• 300 g Zucker
• 2 Eier
• 1 Esslöffel Zimt
• 1 Esslöffel Kakao
• 1 Prise Nelkenpulver
• 1 Tasse Rahm

Zubereitung
Alles gut miteinander vermengen. In vorbereitete
Form füllen.
Backen
In Springform von 26 cm 40-50 Minuten auf der
untersten Rille des auf 180° vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• Geriebener Teig süss oder Mürbeteig (nach Rezept Seite 22, 23)
• 5 dl Milch
• 1 Prise Salz
• 100 g Paidol
• 50 g Butter
• 3 Esslöffel Zucker
• 1 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 3 Eigelb
• 50 g Haselnüsse, gemahlen
• 50 g Sultaninen
• 4 Eiweiss, steif (das vierte Ei vom Teig)

Zubereitung
Geriebener Teig oder Mürbeteig in vorbereiteter
Form auslegen und einstechen. Milch, Salz und
Paidol zu einem dicken Brei kochen und leicht auskühlen
lassen. Butter, Zucker und Eigelb schaumig
rühren und unter den Brei ziehen. Sultaninen,
Haselnüsse und Zitronenschale dazugeben und
den Eischnee sorgfältig darunterziehen. Masse auf
dem Teigboden verteilen.
Backen
In Springform von 26 cm Durchmesser ca. 45-50
Minuten auf der untersten Rille des auf 180° vorgeheizten
Ofens.
Mit Puderzucker überstreuen.

Zutaten 

• Mürbeteig oder geriebener Teig (nach Rezept Seite 22, 23)
• 1 Tasse Konfitüre
• 200 g Zucker
• 2 Eigelb
• 2-3 Esslöffel Kirsch
• 150 g Haselnüsse, gerieben
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 1/2 Päckli Vanillezucker
• 3 Eiweiss, steif

Zubereitung
Teig in vorbereiteter Form auslegen, einstechen
und mit Konfitüre bestreichen. Zucker und Eigelb
schaumig schlagen. Kirsch, Haselnüsse, Zitronenschale
und Vanillezucker dazugeben und den
Eischnee sorgfältig unter die Masse ziehen. Über
der Konfitüre verteilen.
Backen
In Springform von 26 cm 40-50 Minuten auf der
untersten Rille des auf 180° vorgeheizten Ofens.
Mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten 

• geriebener Teig oder Mürbeteig (nach Rezept Seite 22, 23)
• Orangenkonfitüre
• Orangen
• Nusskerne
• 1/2 Tasse Orangensaft
• 2 Teelöffel Himbeergelée
• 4 Esslöffel Puderzucker

Zubereitung
Teig blind backen (Teig in Springform auslegen,
mit Alufolie bedecken und gelbe trockene Erbsen
oder Kirschensteine darüber geben).
Backen
In Springform von 26 cm ca. 25 Minuten auf der
untersten Rille des auf 220° vorgeheizten Ofens.
Alufolie und Erbsen (Steine) entfernen.

Auf dem erkalteten Boden die Orangenkonfitüre
verstreichen und mit 1 cm dicken, geschälten
Orangenscheiben belegen. Mit Nusskernen garnieren.
Orangensaft, Himbeergelée und Puderzucker
bis zum Eindicken schwach kochen und
über den Kuchen geben.

Zutaten 

• geriebener Teig oder Mürbeteig (nach Rezept Seite 22, 23)
• 150 g Mandeln, gemahlen
• 50 g Zucker
• 1 Ei
• etwas Wasser
• Äpfel
• Himbeer- oder Johannisbeerkonfitüre

Zubereitung
Teig in vorbereiteter Form auslegen und einstechen.
Mandeln, Zucker und Ei mit etwas Wasser
vermischen, auf dem Teigboden verteilen. Darauf
halbe, geschälte und entkernte Äpfel legen, die mit
Konfitüre gefüllt werden.
Backen
In Springform von 26-28 cm 40 Minuten auf der
untersten Rille des auf 180° vorgeheizten Ofens.
Vor dem Servieren mit geschlagenem Rahm garnieren.

Zutaten 

• 125 g Butter
• 250 g Zucker
• 4 Eigelb
• 150 g Haselnüsse, gerieben
• 100 g Crémantschokolade grob gerieben oder geschnitten
• 2-3 Esslöffel Kirsch oder Rum
• 100 g Paidol
• 1/2 Päckli Backpulver
• 4 Eiweiss, steif

Zubereitung
Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren.
Haselnüsse und Schokolade sorgfältig dazugeben,
Rum oder Kirsch beigeben. Paidol und Backpulver
mischen und sorgfältig abwechslungsweise mit
dem Eischnee darunterziehen. In vorbereitete
Form füllen.
Backen
30-40 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.
Mit Puderzucker überstreuen.

Zutaten 

• 400 g Kartoffeln, in der Schale gekocht
• 4 Eigelb
• 250 g Zucker
• 180 g Mandeln, gerieben
• Zitronenschale oder wenig Kirsch
• 50 g Paidol
• 4 Eiweiss, steif
• Salz

Zubereitung
Kartoffeln noch heiss schälen und mit Bircherraffel
fein reiben. Eigelb und Zucker schaumig schlagen
und Zitronenschale oder Kirsch beifügen. Kartoffeln,
Mandeln und Paidol abwechslungsweise mit
dem Eischnee sorgfältig unter die Masse ziehen, in
ausgebutterte und mit Paidol bestreute Springform
füllen.
Backen
In Springform von 26 cm 50 Minuten auf der untersten
Rille des auf 180° vorgeheizten Ofens.
Glasur
150 g Puderzucker, 1 Esslöffel Zitronensaft oder
1 Esslöffel Kirsch und 2 Esslöffel Wasser glattrühren
und über dem Gebäck verteilen. Mit kandierten
Früchten garnieren.

Zutaten 

• Mürbeteig (nach Rezept Seite 23)
• frische Himbeeren oder Erdbeeren

Zubereitung
Teig blind backen (Teig in Springform auslegen,
mit Alufolie bedecken und gelbe trockene Erbsen
oder Kirschensteine darüber geben).
Backen
In Springform von 26 cm ca. 25 Minuten auf der
untersten Rille des auf 220° vorgeheizten Ofens.
Alufolie und Erbsen (Steine) entfernen.
Erkalten lassen und mit frischen Beeren belegen.
Varianten
1. Mit Puderzucker bestreuen und mit Schlagrahm
garnieren.
2. Mit Guss aus 2 Esslöffeln Johannis- oder Himbeergelée,
3 Esslöffeln Puderzucker, 4-5 Esslöffeln
Wasser auf kleinem Feuer glattgerührt und etwas
eingedickt, übergiessen.
3. Mit steifgeschlagenem, gezuckertem Eiweiss
überdecken und rasch überbacken.

Gugelhopf & Cake 
Zutaten 

• 150 g Butter
• 150 g Zucker
• 4 Eigelb
• 2 dl Milch
• 200 g Paidol
• 200 g Mehl
• 1 Päckli Backpulver
• etwas Salz
• 100 g Sultaninen
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 4 Eiweiss, steif

Zubereitung
Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren. Milch
und Salz, Sultaninen und Zitronenschale dazugeben.
Zuletzt abwechslungsweise Paidol und Mehl
mit dem Backpulver und dem Eischnee sorgfältig
lose darunterziehen. In gut gefettete und mit
Paidol ausgestreute Form geben.
Backen
Ca. 45 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• 30 g Hefe
• 1 Esslöffel Zucker
• 2-3 Esslöffel Milch (lauwarm)
• 150 g Zucker
• 3 dl Milch
• 1/2 Teelöffel Salz
• 150 g Butter, flüssig
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 3 Eier
• 125 g Sultaninen
• 250 g Paidol
• 250 g Mehl

Zubereitung
Hefe mit 1 Esslöffel Zucker und 2-3 Esslöffeln Milch
auflösen. Anschliessend mit den restlichen Zutaten
zu einem dickflüssigen Teig verarbeiten. In
gut gefettete und mit Paidol ausgestreute Form
füllen und an einem warmen Ort aufgehen lassen.
Backen
Ca. 45 Minuten auf der untersten Rille des auf 200°
vorgeheizten Ofens.
Mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten 

• 4 Eigelb
• 80 g Zucker
• 1/2 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
• 100 g Paidol
• 4 Eiweiss, steif

Zubereitung
Eigelb, Zucker und Zitrone schaumig rühren,
Paidol zufügen. Eischnee leicht unter die Masse
ziehen, den Teig 1 cm dick auf ein mit Pergamentpapier
ausgelegtes Backblech geben.
Backen
Ca. 12 Minuten auf der untersten Rille des auf 200°
vorgeheizten Ofens.
Sofort auf den mit Zucker bestreuten Tisch stürzen,
das Pergamentpapier mit kaltem Wasser bestreichen
und sofort abziehen. Mit Johannisbeeroder
Himbeerkonfitüre bestreichen und einrollen.
Überzuckern.

Zutaten 

• 5 Eigelb
• 300 g Zucker
• 1/2 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
• 300 g Rüebli, geraffelt
• 200 g Mandeln, gerieben
• 1 Teelöffel Zimt
• 1 Messerspitze Nelkenpulver
• 100 g Paidol
• 1 Teelöffel Backpulver
• 5 Eiweiss, steif

Zubereitung
Eigelb und Zucker schaumig rühren. Zitrone,
Rüebli, Mandeln und Gewürze einrühren. Paidol
und Backpulver abwechslungsweise mit dem
Eischnee sorgfältig darunterziehen. In vorbereitete
Form füllen.
Backen
Ca. 45 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens. Mit Puderzucker bestreuen.
Variante
Masse in Springform füllen, nach dem Backen auskühlen
lassen. Die Torte quer halbieren und mit
Aprikosen- oder Johannisbeerkonfitüre füllen.

Zutaten 

• 250 g Butter
• 250 g Zucker
• 4 Eigelb
• 1/2 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft oder 1 Esslöffel Kirsch
• 125 g Mehl
• 125 g Paidol
• 1/2 Päckli Backpulver
• 4 Eiweiss, steif

Zubereitung
Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren,
Zitrone oder Kirsch dazugeben. Mehl, Paidol und
Backpulver abwechslungsweise mit dem Eischnee
sehr sorgfältig unter die Masse ziehen. In vorbereitete
Form füllen.
Backen
Ca. 50 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• 2 Eier
• 200 g Zucker
• 1 Tasse Rahm
• 1 Prise Salz
• 150 – 200 g Nusskerne, ganz
• 100 g Sultaninen, in Kirsch oder Rum eingelegt
• 280-300 g Paidol
• 1/2 Päckli Backpulver

Zubereitung
Eier und Zucker schaumig rühren. Rahm und Salz
dazugeben, Nusskerne und Sultaninen darunterziehen,
Paidol und Backpulver sorgfältig dazumischen.
Den schwerflüssigen Teig gibt man in eine
gut ausgebutterte und mit Paidol ausgestreute
Form, 10 Min. ruhen lassen.
Backen
Ca. 45 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.
Noch warm mit flüssiger Butter bestreichen und
mit Puderzucker bestreuen.
Paidol Nuss-Cake ist lange haltbar (in Folie einpacken)
und schmeckt besonders fein, wenn die
Cake-Stücke mit Butter bestrichen werden.

Zutaten 

• 1 1/2 dl Wasser
• 1 Prise Salz
• 1 Esslöffel Zucker
• 30 g Butter
• 65 g Paidol
• 2 Eier

Zubereitung
Wasser, Salz, Zucker und Butter zum Kochen bringen.
Paidol im Sturz beifügen und zu festem Teig
rühren, vom Feuer nehmen und die Masse sehr gut
klopfen. Ein Ei nach dem andern in die Masse klopfen,
bis der Teig glänzt. Auf gefettetem Backblech
in ziemlichen Abständen 8 Häufchen verteilen.
Backen
Ca. 30-40 Minuten auf der untersten Rille des auf
180° vorgeheizten Ofens.
Erkalten lassen, teilen und mit steifgeschlagenem
Rahm füllen. Mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten 

• 350 g Paidol
• 2 Tassen Zucker
• 1 Päckli Backpulver
• 1 Prise Salz
• 2 Tassen Haselnüsse, gemahlen
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• etwas Rum
• 1 Tasse Milch oder Rahm
• 3 Eier

Zubereitung
Alle trockenen Zutaten mischen. Am Schluss
1 Gläschen Rum, Milch und Eier einrühren. In gut
gefettete und mit Paidol ausgestreute Form füllen.
Backen
Ca. 50 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• 150 g Butter
• 200 g Zucker
• 4 Eigelb
• 2 Orangen, abgeriebene Schale
• Saft von 2 Orangen
• 5 Esslöffel Orangen-Konfitüre
• 250 g Paidol
• 1/2 Päckli Backpulver
• 4 Eiweiss, steif

Zubereitung
Butter, Zucker und Eigelb schaumig schlagen.
Orangensaft, Schale und Konfitüre dazugeben.
Paidol mit Backpulver vermischen und abwechslungsweise
mit dem Eischnee sorgfältig unter die
Masse ziehen. In vorbereitete Form füllen.
Backen
In Cakeform von 30 cm ca. 40-45 Minuten auf der
untersten Rille des auf 180° vorgeheizten Ofens.
Mit Puderzucker überstreuen.

Zutaten 

• 3 Eigelb
• 150 g Zucker
• 1 Tasse Milch oder Rahm
• 200 g Paidol
• 1 Prise Salz
• 1/2 Päckli Backpulver
• evtl. etwas Rum
• 1 Teelöffel Zimt
• wenig Nelkenpulver
• 3 Eiweiss, steif
• 70 g Haselnüsse, gerieben
• 1 Tasse Zwetschgen, gedörrt, geschnitten
• 1 Tasse Aprikosen, gedörrt, geschnitten
• 1 Tasse Sultaninen
• 1 Tasse Datteln oder Feigen, geschnitten
• Zitronat und Orangeat fein geschnitten

Zubereitung
Eigelb und Zucker schaumig rühren, Rahm (Milch)
beifügen. Paidol, Salz, Backpulver, Zimt- und
Nelkenpulver mischen, abwechslungsweise mit
dem Eischnee unter die Masse ziehen. Haselnüsse
und Dörrfrüchte, evtl. Rum unter den Teig mengen.
In vorbereitete Form füllen.
Backen
In Cakeform von 30 cm ca. 50-60 Minuten auf der
untersten Rille des auf 180° vorgeheizten Ofens.

Wähen & Pizza 
Zutaten 

• geriebener Teig süss, Mürbeteig oder Wähenteig mit Hefe (nach Rezept Seite 22, 23)
• 3 Esslöffel Mandeln, gerieben
• 3 Esslöffel Zucker
• säuerliche Äpfel

Zubereitung
Wähenblech mit Teig ausschlagen und einstechen.
Mandeln und Zucker auf dem Teigboden verteilen.
Äpfel schälen, in Schnitze schneiden und damit
den Teigboden dicht und regelmässig belegen.
Mit wenig Zucker überstreuen.
Backen
30-40 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.
Kurz bevor die Wähe fertig gebacken ist mit Zucker
und evtl. wenig Zimt bestreuen und fertig backen.

Zutaten 

• Geriebener Teig süss oder Mürbeteig (nach Rezept Seite 22, 23)
• 1 kg Kirschen, Zwetschgen, Aprikosen, Rhabarber oder Johannisbeeren
• 3 Esslöffel Mandeln

Guss
• 30-50 g Zucker
• 1 1/2 dl Rahm oder Milch
• 1 Teelöffel Paidol
• 1 Ei

Zubereitung
Wähenblech mit Teig ausschlagen, einstechen und
mit den Mandeln bestreuen. Mit entsteinten Früchten
oder in Würfel geschnittenen Rhabarbern oder
entstielten Johannisbeeren den Teigboden dicht belegen.
Zwetschgen und Aprikosen mit der Haut nach
unten, damit der Saft weniger ausläuft. Bei stark saftenden
Früchten den Teigboden mit Paidol bestreuen.
Gleich zu Beginn oder erst nach 10 Minuten Backzeit
mit 30-50 g Zucker bestreuen oder mit Guss übergiessen.
Backen
Ca. 25-30 Minuten auf der untersten Rille des auf
220° vorgeheizten Ofens. Nach dem Backen lässt
man die Wähe sofort auf einem Gitter auskühlen.
So bleibt der Teigboden knusprig.
Achtung
Das Backblech aus dem Backofen erfordert die doppelte
Menge. Die Zutaten sind für Springformen
von 26 cm Durchmesser berechnet.

Zutaten 

• geriebener Teig oder Wähenteig mit Hefe (nach Rezept Seite 22, 23)
• 2 dl Milch
• 1 grosse Tasse Rahm
• 2-3 Eier
• 30 g Paidol
• 150 g Emmentaler, gerieben
• Salz, Pfeffer, Paprika, evtl. Kümmel

Zubereitung
Den Teig in einer Form auslegen und einstechen.
Alle Zutaten mischen und auf dem Teigboden verteilen.
Backen
Ca. 20 Minuten auf der untersten Rille des auf 220°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• geriebener Teig oder Wähenteig mit Hefe (nach Rezept Seite 22, 23)
• 30 g Paidol
• 2 Eier
• 4 dl Rahm und Milch (gemischt)
• 120 g Emmentaler, gerieben
• wenig Salz, Pfeffer, evtl. Paprika

Zubereitung
Den Teig in einer Form auslegen und einstechen.
Alle Zutaten mischen und auf dem Teigboden verteilen.
Backen
Ca. 20 Minuten auf der untersten Rille des auf 220°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• geriebener Teig oder Wähenteig mit Hefe (nach Rezept Seite 22, 23)
• 200 g Emmentaler
• reife Tomaten oder Dosentomaten
• Salz, Pfeffer, Basilikum
• 1 Esslöffel Paidol
• Zwiebelringe
• Oliven

Zubereitung
Den Teig in einer gefetteten Form auslegen und
einstechen. Emmentaler in Scheiben schneiden
und auf dem Teigboden verteilen. Tomaten in
dicke Scheiben (ohne Saft und Kerne) schneiden
und den Käse damit belegen (oder die
Dosentomaten kurz mit Zwiebeln und 1 Esslöffel
Paidol dämpfen und über die Käsescheiben
geben). Nach Belieben würzen, Zwiebelringe
dämpfen und über die Tomaten verteilen. Mit
Oliven garnieren.
Backen
20-30 Minuten auf der untersten Rille des auf 220°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• geriebener Teig oder Wähenteig mit Hefe (nach Rezept Seite 22, 23)
• 400 g Zwiebeln
• 20-30 g Paidol
• 3 dl Milch oder Rahm
• 2 Eier
• Salz, Muskat, evtl. Kümmel

Zubereitung
Den Teig in einer Form auslegen und einstechen.
Zwiebeln in Streifen schneiden und leicht andämpfen,
Paidol zugeben und mitdämpfen. Milch
oder Rahm beifügen, alles glattrühren, aufkochen
und vom Feuer nehmen. Eier unter die etwas ausgekühlte
Masse ziehen. Würzen und auf dem Teig
verteilen.
Backen
Ca. 30 Minuten auf der untersten Rille des auf 200°
vorgeheizten Ofens.

Guetzli 
Zutaten 

• 2 Eier
• 250 g Zucker
• 60 g Mandeln oder Haselnüsse, gehackt
• 1 Teelöffel Zimt
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 1 Prise Nelkenpulver
• 1 Prise Salz
• 1 Messerspitze Triebsalz (aus der Drogerie)
• 30 g Zitronat, fein geschnitten
• 250 g Paidol

Zubereitung
Eier und Zucker gut schaumig rühren und mit den
übrigen Zutaten zu einem glatten Teig kneten.
Nussgrosse Kügelchen formen, die man über
Nacht stehen lässt.
Backen
10-15 Minuten in der Mitte des auf 220° vorgeheizten
Ofens.

Zutaten 

• 250 g Butter
• 250 g Zucker
• 250 g Mandeln, gemahlen
• 1 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 1 Teelöffel Zimt
• wenig Nelkenpulver
• 1 Prise Salz
• 250 g Paidol

Zubereitung
Butter und Zucker schaumig rühren, Mandeln,
Zitronenschale und Gewürz beigeben und mit
Paidol zu einem glatten Teig kneten. Kühl stellen
und etwas ruhen lassen. 5 mm dick auswallen und
Förmchen ausstechen. Mit Eigelb bestreichen.
Backen
10-15 Minuten in der Mitte des auf 180° vorgeheizten
Ofens.

Zutaten 

• 300 g Zucker
• 3 Eier
• etwas Zitronensaft
• 1 Prise Salz
• 300 g Mandeln oder Haselnüsse
• 150-200 g Paidol
• 100 g Mehl

Zubereitung
Zucker und Eier schaumig rühren, Zitronensaft
und Salz beigeben, Haselnüsse oder Mandeln
grob hakken. Mit Paidol und Mehl zu einem Teig
rühren und auf Backblech ausstreichen, mit Eigelb
bestreichen.
Backen
18-20 Minuten in der Mitte des auf 200° vorgeheizten
Ofens.
Noch heiss in Stengeli schneiden. Erkalten lassen
und brechen.

Zutaten 

• 250 g Butter
• 250 g Zucker
• 2 Eier
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 450 g Paidol
• Aprikosenkonfitüre oder kandierte Früchte

Zubereitung
Butter, Zucker und Eier schaumig rühren,
Zitronenschale und Salz beifügen und mit Paidol
zu einem glatten Teig kneten. Kühl stellen und
etwas ruhen lassen. Auswallen und mit Weinglas
runde Plätzchen ausstechen. 1 Löffel Aprikosenkonfitüre
oder kandierte Früchte darauf geben
und zu Hütchen formen.
Backen
10-15 Minuten in der Mitte des auf 180° vorgeheizten
Ofens.

Zutaten 

• 100 g Butter
• 200 g Zucker
• 3 Eigelb
• 1 ganzes Ei
• 250 g Mandeln, gerieben
• 250 g Schokolade, gerieben
• 20 g Paidol
• 1 Prise Zimt

Zubereitung
Butter, Zucker und Eier schaumig rühren, die übrigen
Zutaten darunter mischen und zu einem glatten
Teig verarbeiten. 1 cm dick auswallen, Förmchen
ausstechen, über Nacht ruhen lassen.
Backen
5-10 Minuten in der Mitte des auf 150° vorgeheizten
Ofens (nur trocknen lassen).

Zutaten 

• 125 g Butter
• 200-250 g Paidol
• 200 g Mandeln, geschält und gerieben
• 125 g Zucker
• 1 Ei
• 1 Eigelb
• 1 Prise Salz

Zubereitung
Butter und Paidol verreiben, Mandeln und Zucker
dazugeben und rasch mit den Eiern zu einem
glatten Teig kneten. Teig 3-4 mm dick auswallen,
Ringe ausstechen, mit Eiweiss bestreichen und mit
geschnittenen Mandeln bestreuen.
Backen
Ca. 10 Minuten in der Mitte des auf 200° vorgeheizten
Ofens.

Weihnachts-Guetzli 
Zutaten 

• 125 g Butter
• 250 g Zucker
• 2 Eier
• 125 g Mandeln, gerieben
• etwas Zimt
• 1 Prise Salz
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 250 g Paidol

Zubereitung
Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Mandeln,
Zimt, Zitronenschale und Salz beifügen und mit
Paidol zu einem Teig kneten – ruhen lassen. Den
Teig 4 mm dick auswallen, Formen austechen und
mit Eigelb bestreichen.
Backen
10-15 Minuten in der Mitte des auf 180° vorgeheizten
Ofens

Zutaten 

• 350 g Butter
• 250 g Zucker
• 3 Eier
• 1 Prise Salz
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 1 Esslöffel Schokoladenpulver
• 50 g Haselnüsse, gemahlen
• 450-500 g Paidol

Zubereitung
Butter und Zucker schaumig rühren, die Eier nach
und nach zugeben und immer wieder schaumig
rühren. Salz beifügen, Masse in 3 Teile teilen.
Dem 1. Teil Schokoladenpulver beifügen und mit
ca. 150 g Paidol zu einem Teig kneten.
Dem 2. Teil die Zitronenschale zugeben und mit
ca. 150 g Paidol zu einem Teig kneten.
Dem 3. Teil die Haselnüsse beifügen und ebenfalls
mit ca. 150 g Paidol zu einem Teig kneten.
Alle 3 Teile kühl stellen und gut ruhen lassen. Den
Teig 5-6 mm dick auswallen und verschiedene
Formen ausstechen.
Backen
10-15 Minuten in der Mitte des auf 180° vorgeheizten
Ofens. Noch warm mit folgender Glasur
bestreichen: 6 Esslöffel Puderzucker, 2 Esslöffel
Wasser und Saft einer halben Zitrone gut verrühren.
Die hellen Guetzli mit Zuckerkügeli, die dunkeln
mit Schokoladespänen bestreuen.

Zutaten 

• 4 ganze Eier
• 500 g Puderzucker
• 1 Prise Salz
• 2 Esslöffel Anis, ganz
• 2 Esslöffel Kirsch
• evtl. etwas Triebsalz
• 500 g Paidol

Zubereitung
Eier und Puderzucker sehr schaumig rühren, bis die
Masse hell und luftig ist. Alle weiteren Zutaten in
die Masse geben und zu einem glatten Teig kneten.
Chräbeli
Vom Teig fingerdicke Stangen rollen und diese
schräg in 3 bis 4 cm lange Stücke schneiden.
Sorgfältig aufs gefettete Blech legen. An der äusseren
Seite 2 bis 3 schräge Einschnitte machen und
die Stücke leicht halbkreisförmig umbiegen. Über
Nacht auf dem Blech im warmen Raum trocknen
lassen. Mit leichtem Tuch zudecken.
Anisbrötli
Den Teig 1 cm dick auswallen und die Oberfläche
leicht mit Paidol bestreuen. Holzmodel aufdrücken,
exakt ausschneiden und auf gefettetes Blech
legen. Weiteres Vorgehen wie bei Chräbeli.
Backen
Ca. 20-25 Min. im unteren Drittel des auf 140° vorgeheizten
und nicht ganz geschlossenen Ofens.

Zutaten 

• 250-300 g Butter
• 250 g Zucker
• 4 Eigelb
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• ca. 500 g Paidol oder 250 g Paidol und 250 g Mehl

Achtung
Je mehr Paidol verwendet wird, desto
mürber und besser werden die
Mailänderli – aber umso sorgfältiger
muss der Teig verarbeitet werden.

Zubereitung
Butter gut schaumig rühren. Zucker und Eigelb
dazugeben und nochmals sehr gut schaumig rühren.
Zitronenschale beigeben, Paidol nach und
nach beifügen und zu einem glatten Teig kneten.
Kühl stellen und ruhen lassen.
6 bis 7 mm dick auswallen und beliebige Formen
ausstechen, mit Eigelb bestreichen.
Backen
Ca. 10 Minuten in der Mitte des auf 200° vorgeheizten
Ofens.
Tipp
Das Eiweiss kann für Brunsli verwendet werden.

Zutaten 

• 3 Eiweiss
• 250 g Zucker
• 200 g Kochschokolade gerieben oder Schokoladepulver
• 250 g Mandeln, gemahlen
• 1/2 Teelöffel Zimt
• 1-2 Esslöffel Kirsch
• 2 Esslöffel Paidol

Zubereitung
Eiweiss zu sehr steifem Schnee schlagen, Zucker
darunterschlagen, alle weiteren Zutaten dazugeben
und zu einem glatten Teig kneten, ruhen lassen.
Auf mit Zucker und Paidol bestreuter Unterlage
5 mm dick auswallen und beliebige Formen ausstechen.
Auf gefettetem Blech während einiger
Stunden trocknen lassen.
Backen
Ca. 5 Minuten in der Mitte des auf 250° vorgeheizten
Ofens.

Zutaten 

• 3 Eiweiss
• 300 g Zucker
• 350 g Mandeln
• 15 g Zimt
• 1 Esslöffel Kirsch
• 100 g Puderzucker

Zubereitung
Eiweiss zu sehr steifem Schnee schlagen. Zucker,
Mandeln, Zimt und Kirsch beifügen, zu einem
Teig kneten. Auf Zucker etwa 8 mm dick auswallen
und Sterne ausstechen (Förmli hie und da in
heisses Wasser tauchen – das Ausstechen geht
leichter und die Sterne werden exakter). Einige
Stunden trocknen lassen
Backen
Ca. 5 Minuten in der Mitte des auf 250° vorgeheizten
Ofens.
Glasur
Eiweiss und Puderzucker glattrühren und die
Sterne sofort damit bepinseln.

Zutaten 

• 250 g Butter
• 125 g Zucker
• 1 Eigelb
• 1 Ei
• 1 Prise Salz
• ca. 500 g Paidol

Zubereitung
Butter und Zucker schaumig rühren. Eigelb, Ei und
Salz dazugeben, nochmals gut schaumig schlagen.
Paidol dazugeben und alles zu einem glatten
Teig kneten, den man einige Zeit ruhen lässt. (Man
kann ihn auch am Vortag zubereiten und in Folie
verpackt im Kühlschrank ruhen lassen). 4 mm dick
auswallen und runde Plätzchen ausstechen (z.B.
mit einem kleinen Glas).
Backen
Ca. 8-10 Minuten in der Mitte des auf 200° vorgeheizten
Ofens.
Noch warm mit Himbeer- oder Johannisbeergelée
bestreichen und je zwei Plätzchen aufeinander
legen. Mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten 

• 200 g Butter
• 200 g Zucker
• 2 Eier
• 200 g Haselnüsse, gerieben
• 1 Messerspitze Zimt
• 1 Prise Salz
• ca. 250 g Paidol

Zubereitung
Butter schaumig rühren. Zucker und Eier dazugeben
und nochmals schaumig schlagen. Haselnüsse,
Zimt, Salz und Paidol zur Masse geben und
zu einem glatten Teig kneten. Gut ruhen lassen
(evtl. über Nacht in Folie verpackt im Kühlschrank
liegenlassen).
5 bis 6 mm dick auswallen, Stengeli schneiden
oder Formen ausstechen. 1 Ei mit etwas Zucker
aufschlagen und die Guetzli damit bespinseln.
Backen
Ca. 10-15 Minuten in der Mitte des auf 200° vorgeheizten
Ofens.

Zutaten 

• 150 g Mandeln, gehackt
• 150 g Zucker
• 150 g Orangeat, feingeschnitten
• 75 g Paidol
• 1 1/2 dl Rahm

Zubereitung
Alle Zutaten gut vermischen und mit einem Teelöffel
kleine Teighäufchen auf gut gebuttertes
Blech setzen.
Backen
Ca. 7-10 Minuten in der Mitte des auf 200° vorgeheizten
Ofens.
Noch warm mit breitem Messer vom Blech lösen.
Achtung
Mandeln nicht schälen! Sollten die Knusperli beim
Backen trotzdem in die Breite gehen, können sie
in warmem Zustand zusammengedrückt werden.

Zutaten 

• 100 g Butter
• 4 Eier
• 220-250 g Zucker
• 1/2 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
• 250 g Paidol
• 250 g Mehl
• 1/2 Teelöffel Backpulver
• Backfett oder Öl

Zubereitung
Butter, Zucker, Eier und Zitrone schaumig rühren,
mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig
verarbeiten. Mindestens 2 Stunden kühl ruhen
lassen. Fingerdicke Rollen drehen, 5 cm lange
Stücke abschneiden
Backen/Frittieren
In nicht zu heissem Fett oder Öl unter öfterem
Schütteln durchbacken. Die Schenkeli sollen beim
Backen der Länge nach aufspringen. Fett gut abtropfen
lassen.

Brot & pikantes Gebäck 
Zutaten 

• 200 g Paidol
• 225 g Ruchmehl
• 90 g Haferflocken
• 1/2 Esslöffel Salz
• 360 g Nature-Joghurt
• 40 g Hefe
• 1 Esslöffel Milch

Zubereitung
Paidol und Mehl in eine Schüssel sieben. 75 g
Haferflocken und Salz dazumischen. Joghurt lauwarm
erwärmen, mit 3 EL davon die Hefe auflösen.
Diese in die Mitte des Mehles geben und vermischen.
Restliches Joghurt dazugeben und alles zu
einem geschmeidigen Teig kneten. Diesen ca.
1 Std. zugedeckt gehen lassen. Nochmals durchkneten
und zu einem länglichen Brot formen.
Kreuzweise einschneiden, mit Milch bepinseln und
mit restlichen Haferflocken bestreuen.
Backen
Ca. 45 Minuten auf der untersten Rille des auf 200°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• 300 g Paidol
• 200 g Butter
• 80 g Gruyère, gerieben
• 20 g Sbrinz, gerieben
• Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika

Zubereitung
Butter und Paidol kurz verreiben und mit dem Käse
und den Gewürzen (evtl. mit wenig Wasser) rasch
zu einem Teig kneten. Kühl stellen und ruhen lassen.
Auswallen und Stengeli schneiden, mit Eiweiss
bepinseln.
Backen
10-15 Minuten in der Mitte des auf 180° vorgeheizten
Ofens.

Zutaten 

• 90 g Paidol
• 90 g Mehl
• 2/3 Teelöffel Salz
• 90 g Butter
• 1 Ei
• 1 1/2 Esslöffel Rahm

Achtung
1 Teigrezept und 1 Rezept Füllmasse
ergeben ca. 45 Chüechli.

Zubereitung
Aus Paidol, Mehl, Salz, Butterflocken, verklopftem Ei
und Rahm einen geriebenen Teig herstellen.
Diesen mindestens 30 Minuten kühlstellen. Teig
2 cm dick ausrollen, Rondellen von 5,5 cm ausstechen
(mit Glas oder Tasse), locker in die Backförmli
legen und mit einer Gabel einstechen.
Mit Spinat-, Champignon- oder Käsefüllung füllen.
Tipp
Für kalte Füllungen wie Frischkäse mit Kräutern,
Teigförmchen vorab mit Backerbsen füllen und in
der Mitte des Ofens ca. 13 Min. auf der untersten
Rille des auf 220° vorgeheizten Ofens backen.

Zutaten 

• 1/3 Zwiebel, gehackt
• 1 Esslöffel Rahm
• 1 Esslöffel Paidol
• 1 Ei
• 160 g Rahmspinat, gehackt
• Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung
Alle Zutaten mischen und in Backförmli füllen.
Backen
Ca. 13 Minuten auf der untersten Rille des auf 220°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• 1/2 Zwiebel, gehackt
• 200 g Champignons, geschnitten
• 75 g Reibkäse
• 1 Ei
• 1 Eigelb
• 1 1/2 Esslöffel Rahm
• gehackte frische Kräuter
• Gewürze

Zubereitung
Alle Zutaten mischen und in Backförmli füllen.
Backen
Ca. 13 Minuten auf der untersten Rille des auf 220°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

• 175 g Reibkäse
• 1 Ei
• 3/4 dl Rahm
• Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung
Alle Zutaten mischen und in Backförmli füllen.
Backen
Ca. 13 Minuten auf der untersten Rille des auf 220°
vorgeheizten Ofens.

Suppen 
Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Zwiebel
• Butter oder Öl
• wenig Knoblauch, Petersilie
• Rosmarin, wenig Thymian
• 3-4 Tomaten, geschält und gewürfelt
• 30 g Paidol
• 1 l Wasser
• Milch und etwas Rahm

Zubereitung
Zwiebel fein hacken und in Butter oder Öl dünsten,
Kräuter, Tomaten und Paidol kurz mitdünsten.
1 l Wasser darübergiessen und 15 Minuten kochen.
Evtl. durch Passevite treiben oder mit Stabmixer
pürieren. Mit Milch oder Rahm verfeinern und gut
würzen.
2 Esslöffel Rotwein oder 1 Esslöffel Cognac und
geröstete Brotwürfel dazugeben, oder jede Portion
mit 2 Esslöffeln geschlagenem Rahm und
frisch geriebenem Meerrettich servieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Zwiebel
• Butter oder Öl
• Lauch und Selleriegrün
• 2-3 Kartoffeln, roh und zerkleinert
• 20 g Paidol
• 1 l Wasser oder Bouillon
• Salz, Muskat, wenig Majoran

Zubereitung
Zwiebel fein hacken und in Butter oder Öl dünsten.
Lauch und Selleriegrün fein schneiden und mit
den Kartoffeln mitdünsten. Paidol dazugeben und
kurz mitdünsten. Wasser oder Bouillon darübergiessen
und kochen bis die Kartoffeln gar sind.
Würzen, evtl. mit Stabmixer verfeinern.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• versch. Gemüse, je nach Saison
• 2 Bouillonwürfel
• 20 g Öl
• 20-30 g Paidol
• Salz, Pfeffer, etwas Thymian
• etwas Butter, Milch oder Rahm

Zubereitung
Die Gemüse waschen, in Wasser weichkochen und
pürieren (Kochwasser auffangen). Paidol mit Öl
dämpfen, mit dem Kochwasser ablöschen und
kurz aufkochen. Gewürze und Bouillonwürfel beigeben.
Mit wenig Milch, Butter oder Rahm verfeinern.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Zwiebel
• Butter oder Öl
• wenig Peterli und Selleriegrün
• 1 kleine Büchse Spargeln
• 1 l Wasser inkl. Spargelwasser
• 30 g Paidol
• 1 Tasse Milch
• 1-2 Eigelb oder 1 ganzes Ei
• etwas Rahm

Zubereitung
Geschnittene Zwiebel in Butter oder Öl hell dünsten,
Peterli und Selleriegrün beimengen. Von den
Spargeln werden die Spitzen abgeschnitten und
als Garnitur zurückbehalten. Spargelstengel zerkleinern
und schwach mitdünsten. Wasser und
Spargelbrühe einlaufen lassen. Paidol mit Milch
anrühren und in die kochende Suppe geben, 15
Minuten kochen und alles pürieren. Mit Ei und
Rahm verfeinern. Spargelköpfchen und Schnittlauch
als Garnitur in die Suppenschüssel geben.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Zwiebel
• Butter oder Öl
• wenig Peterli und Selleriegrün
• 1 kleiner Blumenkohl
• 1 l Wasser
• 30 g Paidol
• 1 Tasse Milch
• 1-2 Eigelb oder 1 ganzes Ei
• etwas Rahm

Zubereitung
Geschnittene Zwiebeln in Butter oder Öl hell dünsten,
Peterli und Selleriegrün beimengen. Blumenkohl
zerkleinern und mitdünsten. Paidol mit Milch
anrühren und in die kochende Suppe geben.
15 Minuten kochen und alles pürieren. Mit Ei und
Rahm verfeinern. Mit gehacktem Schnittlauch garnieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Zwiebel, kleingeschnitten
• Lauch und Sellerie, feingeschnitten
• Butter oder Öl
• Brotreste, in Scheiben oder Würfel geschnitten
• 1 l Wasser
• 10 g Paidol
• etwas Milch
• 1 Ei
• Würze, evtl. Kümmel

Zubereitung
Zwiebeln, die Gemüse und das Brot in Butter oder
Öl andünsten. 1 l kaltes Wasser dazugiessen und 20
Minuten kochen lassen. Pürieren oder mit Schneebesen
gut schlagen. Paidol mit etwas kalter Milch
anrühren, in die Suppe geben und nochmals aufkochen.
1 verquirltes Ei und Würze in die Schüssel
geben und die Suppe darüber anrichten.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 l Bouillon
• 30 g Paidol
• Würze, Schnittlauch
• etwas Milch
• 10 g Butter
• 1 Ei
• Muskat

Zubereitung
Bouillon zum Kochen bringen. Paidol mit etwas
kaltem Wasser anrühren und in die Bouillon einlaufen
lassen. 3 Minuten kochen. Ei mit etwas
Milch in der Suppenschüssel verklopfen und die
kochende Suppe unter stetem Schlagen darübergiessen.
Würze, Schnittlauch, Muskat und Butter
dazugeben.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Zwiebel, kleingeschnitten
• Lauch und Selleriegrün, feingeschnitten
• Butter oder Öl
• 1 l Wasser
• 1/2 Tasse Reis
• 20 g Paidol
• 1 Tasse Milch

Zubereitung
Zwiebeln, Lauch und Selleriegrün in Butter oder
Öl andünsten. 1 l Wasser dazu giessen und zum
Kochen bringen. Reis einstreuen, Paidol mit Milch
anrühren und in die kochende Suppe geben. 20
Minuten kochen lassen. Zum Schluss sehr fein
geschnittene Selleriestäbchen dazufügen und gut
würzen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Zwiebel, kleingeschnitten
• Butter oder Öl
• 2-3 Kartoffeln, feingeschnitten
• 1 Handvoll Spinat
• 20 g Paidol
• 1 l Bouillon
• Parmesan, gerieben
• Salz, Muskat, Majoran

Zubereitung
Zwiebel in Butter oder Öl andünsten, Kartoffeln
mitdünsten. Den Spinat waschen, kleinschneiden
und zugeben. Paidol darüber streuen und mitdünsten.
Bouillon dazugeben und kochen bis die Kartoffeln
weich sind. Salz, Muskat und Majoran beifügen
und alles pürieren. Mit Parmesan servieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 30 g Butter
• 20 g Paidol
• 1 Ei
• Salz, etwas Muskat
• 1 l Bouillon
• Peterli, fein gehackt

Zubereitung
Butter schaumig rühren, Paidol und das verklopfte
Ei, Salz und Peterli dazugeben, bis die Masse
zusammenhält. Davon kleine Klösschen abstechen
und in die kochende Bouillon geben. 5-10
Minuten ganz leicht kochen lassen.

Saucen 
Zutaten 

(für 4 Personen)
• 30 g Butter oder Öl
• 1 Zwiebel, feingeschnitten
• 30 g Paidol
• 3-4 dl Gemüsebouillon
• Muskat, Salz, Pfeffer
• gehackte Kräuter, Würze

Zubereitung
Zwiebel in Butter oder Öl dämpfen, Paidol dazugeben
und mitdämpfen. Mit Bouillon ablöschen. Unter
Schlagen zum Kochen bringen und 5 Minuten
kochen lassen, abschmecken. Evtl. verfeinern mit
2 Esslöffeln Rahm und 1 Eigelb.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 30 g Butter
• 30 g Paidol
• 5 dl Milch
• Salz, Pfeffer, wenig Muskat
• 2-3 Esslöffel Rahm

Zubereitung
Butter und Paidol dämpfen, Milch zufügen und
die Sauce schlagen bis sie kocht. 10 Minuten
kochen lassen und mit Gewürzen und Rahm abschmecken.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 200 g Zwiebeln, feingeschnitten
• 5 dl Bouillon
• 30 g Butter
• 40 g Paidol
• Salz, Würze, evtl. Curry
• 1 Ei
• 2 Esslöffel Sauerrahm

Zubereitung
Zwiebeln in Bouillon kochen, durch ein Sieb streichen
oder pürieren, auf 4 dl ergänzen. Paidol und
Butter dämpfen, Zwiebelpurée beifügen und die
dickliche Sauce auf kleinem Feuer unter gutem
Rühren einige Minuten kochen. Würzen und mit
Ei und Rahm verfeinern.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 30 g Butter oder Öl
• 1 Zwiebel, feingeschnitten
• Thymian, Lorbeer, Muskat, wenig Zimt
• 1 Teelöffel Curry-Pulver
• 2 Esslöffel Paidol
• 3-4 dl Bouillon
• Ananassaft
• 2-3 Apfelschnitze
• wenig Rahm

Zubereitung
Zwiebel und Gewürze in Butter oder Öl schwach
dünsten, mit Curry-Pulver bestreuen, Paidol dazugeben.
Bouillon und Ananassaft zur Sauce aufgiessen
und die Apfelschnitze kurz mitkochen, alles
pürieren. Mit Rahm verfeinern.
einfachere Variante
Weisse Grundsauce (nach Rezept Seite 67) zubereiten
und 1 Teelöffel Curry-Pulver beifügen, mit
Rahm verfeinern.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Weisse Grundsauce (nach Rezept Seite 67)
• 20 g Butter
• 1 Eigelb
• 1 Esslöffel Kapern
• wenig Kapernessig

Zubereitung
Die Zutaten der Grundsauce beifügen und mischen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 30 g Butter oder Öl
• 20 g Paidol
• 1 kleine Zwiebel
• 1 Knoblauchzehe
• Peterli, Sellerie, Lauch
• 500 g Tomaten oder 3 Esslöffel Tomatenpurée
• 3-4 dl Bouillon
• Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin
• etwas Zitronensaft
• 1 Prise Zucker
• Rahm, Cognac oder Rotwein

Zubereitung
Paidol in Butter oder Öl dünsten, Zwiebel, Knoblauch,
Peterli, Lauch und Sellerie fein schneiden
und mitdünsten. Tomaten geschält und gewürfelt
(oder Purée) beifügen und weiterdämpfen, mit
Bouillon ablöschen und 20-30 Minuten kochen.
Wenn frische Tomaten verwendet werden, Sauce
pürieren. Vor dem Anrichten mit Gewürzen, Zitronensaft,
Zucker, Rahm oder Cognac abschmecken.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 3 dl Gemüsebouillon
• Salz, Pfeffer
• 20 g Paidol
• 30 g Butter
• 2 Eigelb

Zubereitung
Alles zusammen auf mittlerem Feuer dick schlagen.
Mit Zitronensaft abschmecken.
Achtung
Sauce darf nicht kochen!

Zutaten 

(für 4 Personen)
• weisse Grundsauce (nach Rezept Seite 67)
• 50 g Reibkäse
• etwas Rahm
• 1 Eigelb

Zubereitung
Den Käse in die noch heisse Sauce einschlagen.
Mit etwas Rahm und Eigelb verfeinern.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• weisse Grundsauce (nach Rezept Seite 67)
• 3 Esslöffel Meerrettich, frisch gerieben
• 2-3 Esslöffel Rahm
• 1 Prise Zucker

Zubereitung
Alle Zutaten der Grundsauce zufügen und mischen.

Hauptgerichte 
Zutaten 

(für 4 Personen)
• 200 g Paidol
• 150 g Mehl
• 2 dl Milchwasser
• 3 Eier
• 3 l Wasser
• 30 g Salz

Zubereitung
Aus Paidol, Mehl, 10 g Salz, Milchwasser und den
Eiern einen Teig herstellen, tüchtig klopfen bis er
Blasen wirft. 30 Minuten ruhen lassen – er soll dickflüssig
sein. 3 l Wasser mit 20 g Salz zum Kochen
bringen, den Teig durchs Knöpflisieb ins Wasser
treiben, oder Spätzle schneiden, im Wasser ziehen
lassen bis die Knöpfli obenauf schwimmen. Kurz
überwallen und mit der Schaumkelle herausnehmen.
Lagenweise mit Käse anrichten und mit in
Butter gebräunten Brösmeli oder Zwiebeln abschmecken.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 500 g Kartoffeln
• 1 Ei
• 1 Eigelb
• 100 g Paidol
• 1 dl Milch
• Salz, Muskat
• 40 g Butter
• 50 g Käse, gerieben
• 2 Zwiebeln oder 3 dl Tomatensauce

Zubereitung
Kartoffeln dämpfen, kurz trocknen lassen, schälen
und passieren. Eier, Paidol und Milch dazumischen,
Masse gut würzen und in einen Spritzsack mit
Lochtülle füllen. Pfanne mit Salzwasser aufkochen,
Spätzlemasse ins heisse Wasser herausdrücken
und gleichzeitig mit einem Messer kleine Stücke
abschneiden. Ca. 5 Minuten pochieren, gut abtropfen
und in eine ausgebutterte Gratinplatte geben.
Tomatensauce dazugiessen oder geröstete
Zwiebelringe darauf legen und mit geschmolzener
Butter und Käse gratinieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Blumenkohl
• Salzwasser
• etwas Milch
• Béchamel-Sauce (nach Rezept Seite 67)
• Petersilie, gehackt
• Schnittlauch

Zubereitung
Blumenkohl rüsten und in Salzwasser einlegen, gut
spülen, in frischem Salzwasser mit etwas Milch
weichkochen, abtropfen lassen, auf Platte anrichten.
Petersilie und Schnittlauch mit der Béchamel-Sauce
mischen und über den Blumenkohl anrichten.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Blumenkohl
• etwas Milch
• Béchamel-Sauce (nach Rezept Seite 67)
• Käse, gerieben
• etwas Butter

Zubereitung
Blumenkohl rüsten und in Salzwasser einlegen, gut
spülen – in frischem Salzwasser mit etwas Milch
weichkochen, abtropfen lassen. Auf feuerfester
Platte anrichten und Béchamel-Sauce darübergiessen.
Mit geriebenem Käse und Butterflöckli
bestreuen und im Backofen kurz überbacken.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 750 g Mangold (Krautstiel)
• Käse-Sauce (nach Rezept Seite 70)
• etwas Butter

Zubereitung
Mangold waschen und in ca. 3 cm lange Stücke
schneiden. In wenig Salzwasser weichkochen. In
feuerfeste Form füllen, Käse-Sauce und Butterflöckli
darübergeben und im heissen Backofen
kurz überbacken.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 750 g Spinat frisch oder 1 Paket Spinat, gefroren, gehackt
• 30 g Butter oder Öl
• 1/2 Zwiebel, geraffelt
• 20 g Paidol
• 1 dl Milch
• 2 Esslöffel Rahm
• Salz, Streuwürze

Zubereitung
Gefrier-Spinat auftauen, den frischen Spinat
waschen, erwellen, fein hacken oder pürieren.
Zwiebel in Butter oder Öl weichdämpfen, Paidol
kurz mitdämpfen. Milch, Spinat und Rahm dazugeben,
würzen und garkochen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 5 dl Milch
• 60 g Paidol
• Salz
• 150 g Emmentaler- oder Greyerzerkäse, gerieben
• 4 Eigelb
• 4 Eiweiss, steif

Zubereitung
Paidol mit Milch und Salz unter ständigem Rühren
zu Brei kochen, den Käse unter die Masse ziehen –
auskühlen lassen.
Dann die Eigelb mit der Masse gut vermischen
und den Eischnee sorgfältig darunter ziehen, in
ausgebutterte Auflaufform füllen.
Backen
Ca. 45 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.
Achtung
Während der Backzeit den Backofen nicht öffnen,
damit der Auflauf nicht zusammenfällt.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 400 g Käse, gerieben
• 2 Eier
• 1 Eigelb
• 2 1/2 Esslöffel Rahm
• 2 1/2 Esslöffel Paidol
• 1/2 Zwiebel, gehackt
• wenig Weisswein
• Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat
• 1 Bund Schnittlauch
• 6 Scheiben Bauernbrot

Zubereitung
Alle Zutaten gut miteinander vermischen, würzen
und auf die mit Weisswein leicht getränkten
Brotscheiben verteilen.
Backen
Ca. 10 Minuten in der Mitte des auf 220° vorgeheizten
Ofens.
Mit geschnittenem Schnittlauch bestreuen und
sofort servieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Knoblauchzehe, geschält
• 4 dl Weisswein
• 800 g Käsemischung, nach Wahl, geraffelt
• Pfeffer aus der Mühle
• wenig Muskatnuss
• 2 EL Paidol
• 1 Gläschen Kirsch

Zubereitung
Das Caquelon mit der Knoblauchzehe ausreiben,
Weisswein und wenig Gewürz darin aufkochen.
Käsemischung und Paidol beigeben und unter
kräftigem Rühren aufkochen, bis der Käse geschmolzen
ist. Kirsch dazugeben, evtl. mit einigen
Tropfen Zitronensaft abschmecken.

Zutaten 

für 4 Personen
• 3 Würfel Bouillon
• 1 Kartoffel
• 1 Zwiebel
• 1 Tasse Maisgriess
• 2-3 Esslöffel Paidol
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Dose Tomatenpurée
• Käse, gerieben
• 1 Esslöffel Butter

Zubereitung
Bouillonwürfel in 5 Tassen heissem Wasser auflösen,
Kartoffel und Zwiebel mit Bircherraffel fein in
die Flüssigkeit raffeln. Den Maisgriess zugeben
und kochen. Wenn der Mais gar ist, Paidol zugeben
bis die Masse die gewünschte Festigkeit hat.
Knoblauch, Tomatenpurée, Käse und Butter zugeben
und gut vermischen. Anrichten und mit Käse
überstreuen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 750 g Kartoffeln
• 30 g Butter
• 1 Ei
• 3 Esslöffel Paidol
• Salz, Muskat
• Öl

Zubereitung
Kartoffeln weichkochen und gut verdampfen lassen,
pürieren. Die restlichen Zutaten dazumischen
und gut verrühren. Mit einem Esslöffel Küchlein
formen, in Paidol wenden und in heissem Öl goldgelb
braten.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 300 g Mehl
• 100 g Paidol
• 2 1/2 Esslöffel Öl
• 1/2 Teelöffel Salz
• 3 Eier
• 1 Eigelb
• 4 Esslöffel Wasser

Zubereitung
Mehl und Paidol mischen und zu einem Kranz formen,
restliche Zutaten gut vermischen und in die
Kranzmitte geben. Paidol-Mehlmischung nach
und nach zur Mitte geben und zu einem festen,
glatten Teig verarbeiten. Diesen in ein feuchtes
Tuch einschlagen und ca. 2 Std. im Kühlschrank
ruhen lassen. Teig in 4 Stücke schneiden und
papierdünn ausrollen. Mit wenig Paidol bestreuen.
Teigstücke zusammenfalten und der Länge nach
mit einem Messer in gleichmässige Streifen schneiden.
Diese Nudeln können frisch abgekocht und
sofort serviert werden oder an einem luftigen Ort
während mindestens 1 1/2 – 2 Tagen getrocknet
werden. Man serviert sie mit Butter, Käse, frischen
Kräutern oder an einer pikanten Sauce.

Tipp
Mit dem gleichen Rezept lassen sich auch
Nudelteig-Rechtecke für Lasagne herstellen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 150 g Paidol
• 100 g Mehl
• 5 dl Milchwasser
• Salz
• 3 Eigelb
• 3 Eiweiss, steif (oder 3 ganze Eier)
• Backfett oder Öl

Zubereitung
Paidol und Salz mit Milchwasser anrühren, Eigelb
(Eier) nach und nach dazuklopfen bis der Teig
schön glatt ist – 30 Min. ruhen lassen. Eischnee
kurz vor dem Backen sorgfältig unter den Teig ziehen.
In der Omelettenpfanne lässt man das Fett
oder Öl heiss werden, gibt Teig in die Pfanne, verteilt
ihn gleichmässig durch Neigen der Pfanne
und bäckt die Omelette auf beiden Seiten goldgelb,
rollt sie auf oder überschlägt sie – warmstellen
bis zum Servieren.
Das Geheimnis guter Omeletten liegt im Klopfen
des Teiges.

Füllungen
Tomatensauce, Peperoniwürfelchen, frische Kräuter
und wenig Sauerrahm, gedämpfter Spinat,
Champignons mit Reibkäse.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Omeletten (nach Rezept oben)
• Käse, gerieben
• etwas Bouillon
• etwas Butter

Zubereitung
Die aufgerollten Omeletten in 1 cm breite Streifen
schneiden, in eine feuerfeste Form füllen. Mit Käse
bestreuen und mit Bouillon übergiessen, Butterflöckli
daraufgeben.
Backen
Ca.15 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.

Süsse Hauptgerichte 
Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 l Milch
• 90 g Paidol
• 40 g Butter
• 80 g Zucker
• 1 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 4 Eigelb
• 30 g Haselnüsse oder Mandeln, gerieben
• 40 g Sultaninen
• 4 Eiweiss, steif

Zubereitung
7,5 dl Milch aufkochen, Paidol in restlicher Milch
anrühren, in die kochende Milch einlaufen lassen
und zu Brei kochen – erkalten lassen.
Butter und Zucker schaumig rühren, Zitronenschale
und Eigelb nach und nach dazugeben und
mit dem Paidolbrei vermengen. Mandeln oder
Haselnüsse sowie Sultaninen darunter mischen
und den Eischnee sehr sorgfältig darunter ziehen,
in ausgebutterte Auflaufform füllen.

Backen
Ca. 60 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.

Achtung
Während der Backzeit den Backofen nicht öffnen,
damit der Auflauf nicht zusammenfällt.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 60 g Paidol
• 30 g Mehl
• 70 g Zucker
• 1 1/2 dl Rahm
• 2 Eier
• 1 Eigelb
• 50 g Butter
• 2 dl Milch
• 1/2 Päckli Vanillezucker
• 750 g Früchte wie Zwetschgen, Kirschen oder Aprikosen
• Puderzucker

Zubereitung
Paidol, Mehl und Zucker miteinander vermischen,
Rahm, Eier, Eigelb und Butter leicht schaumig
schlagen, Milch und Vanillezucker dazurühren und
mit dem Paidolgemisch zu einem glatten Teig verrühren.
In eine ausgebutterte Gratinform füllen
und die entsteinten, evtl. geviertelten Früchte darauf
verteilen.

Backen
Ca. 40 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.
Mit Puderzucker bestäuben und lauwarm oder
ausgekühlt servieren. Schmeckt ausgezeichnet
mit einer luftigen Vanillesauce.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Omeletten (nach Rezept Seite 79)
• 1 1/2 Portion Rahmquark
• Zucker
• Zitrone, nur abgeriebene Schale
• evtl. geriebene Haselnüsse
• 1 Päckli Vanillezucker
• 2-3 Esslöffel Rahm

Zubereitung
Quark mit Schwingbesen gut schlagen und die
Zugaben darunter mischen. Die Omeletten damit
bestreichen, aufrollen, in flache Auflaufform geben,
2-3 Esslöffel Rahm darübergiessen und im
Backofen warmstellen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Omeletten (nach Rezept Seite 79)
• 120 g Paniermehl
• 3 dl Milch
• 100 g Zucker
• 80 g Mandeln, gerieben
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 50-70 g Sultaninen
• 20 g Butter

Zubereitung
Paniermehl in die kochende Milch geben, Zucker
beifügen, vom Feuer ziehen und die übrigen
Zutaten damit vermengen. Runde Auflaufform
ausbuttern, mit Omeletten auslegen und mit der
Paniermehl-Füllung bestreichen (abwechslungsweise
Omelette/Füllung – zuoberst Omelette). Mit
wenig Rahm oder Milch übergiessen.

Backen
10-15 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

Zutaten Ausbackteig
• 100 g Paidol
• 50 g Mehl
• 2 Eigelb
• 1 Esslöffel Öl
• 1 Prise Salz
• ca. 2 dl Mineralwasser, Bier oder Most
• 2 Eiweiss, steif

Zutaten Küchlein
• 4-5 grosse Äpfel
• 40 g Zucker
• etwas Zitronensaft oder Wein
• Öl

Zubereitung
Teig
Zutaten zu dickflüssigem Teig rühren und kurz vor
dem Backen den Eischnee darunterziehen.

Küchlein
Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in
bleistiftdicke Scheiben schneiden. Lagenweise mit
Zucker und Zitronensaft in Schüssel legen. 30
Minuten marinieren. Apfelscheiben im Teig wenden
und im heissen Öl beidseitig backen, abtropfen
lassen und nach Belieben mit Zucker und Zimt
bestreuen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 3-4 grosse, saure Äpfel
• 125 g Paidol
• etwas Milch
• 1 Prise Salz
• 2 Eier
• Butter
• Rosinen

Zubereitung
Äpfel schälen, entkernen, in feine Scheiben schneiden.
Paidol mit kalter Milch anrühren, leicht salzen
und die Eier dazuschlagen. Die Masse mindestens
30 Minuten ruhen lassen, dann nochmals gut
durchschlagen. In der Bratpfanne ein Stück frische
Butter schmelzen und die Äpfel darin kurz wenden,
dämpfen, Omlettenmasse darüber giessen
und etwas Rosinen darüber streuen. Auf beiden
Seiten goldbraun backen, dann mit zwei Gabeln
den Pfannkuchen zerreissen. Mit Zucker und Zimt
nach Belieben bestreuen.

Crèmes 
Zutaten 

(für 4 Personen)
• 5 dl Milch
• 1 Vanille-Stengel
• 25 g Paidol
• 80 g Zucker
• wenig Milch
• 3 Eier
• 50 g Butter

Zubereitung
Die Eier mit 1 Esslöffel Milch schlagen. Vanille-
Stengel der Länge nach aufschneiden und mit 5 dl
Milch aufkochen. Paidol und Zucker mit wenig
Milch anrühren und unter stetem Rühren in die
kochende Vanille-Milch geben, kurz mitkochen
und vom Feuer nehmen. Die geschlagenen Eier
langsam in die noch sehr heisse, aber nicht mehr
kochende Crème geben. Gut schlagen.
Die Butter in die Crème ziehen und diese mit
Plastic- oder Alu-Folie abdecken und kühlstellen.

Diese Vanille-Crème eignet sich vorzüglich als
Grund-Crème für kombinierte Desserts.

Variante
Vanille-Sauce nur mit 15 g Paidol und ohne Butter
zubereiten.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Vanille-Crème (nach Rezept oben)
• 2 dl Schlagrahm
• etwas Kirsch

Zubereitung
Vor dem Servieren 2 dl geschlagenen Rahm und
etwas Kirsch behutsam unter die Crème ziehen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Vanille-Crème (nach Rezept Seite 87)
• 2-3 Bananen
• 1/2 Esslöffel Zucker
• etwas Zitronensaft

Zubereitung
Bananen mit Gabel zerdrücken, Zucker und
Zitronensaft zugeben und mit der erkalteten
Crème vermischen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 100 g Crémant Schokolade
• 5 dl Milch
• 20-25 g Paidol
• 60 g Zucker
• 2-3 Eier
• 30-50 g Butter

Zubereitung
Schokolade in wenig Wasser auf kleinem Feuer
auflösen. Milch dazurühren und zum Kochen bringen.
Paidol und Zucker in wenig Milch auflösen, in
die kochende Milch einlaufen lassen und kurz aufkochen,
vom Feuer nehmen. Die Eier mit 1 Esslöffel
Milch gut schlagen und langsam in die noch heisse,
aber nicht mehr kochende Crème schlagen.
Butter darunterziehen, evtl. mit Rahm verfeinern.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Vanille-Crème (nach Rezept Seite 87)
• 1 Esslöffel Instant-Kaffee oder Pionier-Extrakt
• 1 dl Schlagrahm

Zubereitung
Instant-Kaffee oder Pionier-Extrakt in einer Tasse
mit 2-3 Esslöffeln Vanille-Crème gut verrühren und
unter die kalte Vanille-Crème ziehen, mit Rahm
verfeinern.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 100 g Zucker
• 1 dl Kaffee
• 5 dl Milch
• 20 g Paidol
• 30 g Zucker
• 2-3 Eier
• 30-50 g Butter oder Schlagrahm

Zubereitung
Zucker rösten bis er schäumt, mit Kaffee ablöschen
und glattrühren. Milch beifügen, zum
Kochen bringen. Paidol und Zucker mit wenig
Milch anrühren, in die kochende Milch einlaufen
lassen, nochmals aufkochen und vom Feuer ziehen.
Die Eier mit 1 Esslöffel Milch schlagen und
langsam in die heisse, aber nicht mehr kochende
Milch einschlagen. Mit Butter oder Schlagrahm
verfeinern.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 4 dl Süssmost
• 100 g Zucker
• 30 g Paidol
• 2 Eier
• 1 Esslöffel Milch
• 3 Orangen, Saft
• 2 dl Rahm

Zubereitung
Süssmost mit Zucker zum Kochen bringen. Paidol
mit wenig Süssmost anrühren, einlaufen lassen
und kurz dick kochen. Vom Feuer nehmen.
Eier mit 1 Esslöffel Milch gut zerschlagen und in die
heisse, aber nicht mehr kochende Masse einschlagen.
Dann den Orangensaft einrühren und erkalten
lassen.
Geschlagenen Rahm unter die Crème ziehen und
mit Orangenschnitzen garnieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 750 g – 1 kg Aprikosen
• 1 Zitrone, Saft
• 100 g Zucker
• 1 Esslöffel Paidol
• 2 dl Schlagrahm

Zubereitung
Aprikosen halbieren, mit etwas Wasser weichkochen,
durch ein Sieb streichen oder mit
Stabmixer pürieren. Zitronensaft und Zucker darunter
mischen. Paidol mit etwas Wasser anrühren,
zu der Masse geben und alles kurz aufkochen.
Erkalten lassen und geschlagenen Rahm unter die
Masse ziehen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 500 g junge Rhabarber
• 180 g Zucker
• 2 Esslöffel Paidol
• 2 Esslöffel Milch
• 2 Eier
• 2 Esslöffel Zucker
• 1 Päckli Vanillezucker
• 250 g Rahmquark

Zubereitung
Rhabarber in feine Würfel schneiden, mit 2 dl
Wasser und 150 g Zucker zu Kompott kochen.
Paidol in etwas Milch anrühren, in den kochenden
Kompott einlaufen lassen – 1 Minute kochen und
erkalten lassen. Eier und restlicher Zucker schaumig
rühren. Vanillezucker und Rahmquark dazugeben
– mit dem erkalteten Rhabarberkompott
mischen und kalt stellen.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Vanille-Crème (nach Rezept Seite 87) aber mit 30 g Paidol herstellen
• 1 kleine Dose Ananas-Scheiben
• 1 Esslöffel Maraschino
• 1 dl Schlagrahm
• Orangen

Zubereitung
Ananas im eigenen Saft leicht einkochen lassen,
fein verhacken, mit dem Maraschino der Vanille-
Crème zugeben. Vor dem Servieren den geschlagenen
Rahm unter die erkaltete Crème ziehen und
mit Orangenschnitzen garnieren.

Fruchtiges & Köpfchen 
Zutaten 

(für 4 Personen)
• Vanille-Crème (nach Rezept Seite 87)
• verschiedene frische Früchte
• etwas Kirsch
• Schlagrahm

Zubereitung
Unmittelbar vor dem Servieren etwas Crème in
Gläser geben, mit gemischten Früchten und etwas
Kirsch bis 3/4 auffüllen. Mit Vanille-Crème überdekken
und mit Schlagrahm und Früchten garnieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Vanille-Crème (nach Rezept Seite 87)
• Äpfel
• Zucker
• Weinbeeren
• Butter

Zubereitung
Äpfel schälen und aushöhlen, in Auflaufform füllen.
Mit Zucker, Weinbeeren und Butterflöckli überstreuen
und backen. Vor dem Servieren Vanille-
Crème warm darübergiessen und garnieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Vanille-Crème (nach Rezept Seite 87) aber ohne Butter zubereiten
• Milch
• Vanille- oder Erdbeer-Joghurt
• Vanille- oder Erdbeer-Glacé

Zubereitung
1 Teil Vanille-Crème, 1 Teil Milch, 1 Teil Vanille-Joghurt
und Vanille-Glacé mit Stabmixer vermischen
und kühl im Glas servieren. Erdbeer-Frappée wird
gleich zubereitet, jedoch mit Erdbeer-Joghurt und
Erdbeer-Glacé und evtl. frischen Erdbeeren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• Mocca-Crème (nach Rezept Seite 89)
• Schlagrahm
• Schoggi-Streusel
• Kirsch

Zubereitung
Mocca-Crème mit geschlagenem Rahm und Kirsch
verfeinert in Coupe-Gläser füllen. Mit Schlagrahm
und Schoggi-Streusel garnieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 300 g Löffelbiscuits
• 12 Orangen
• 6 Esslöffel Zucker
• 2 Esslöffel Paidol
• 50 g Butter
• 50 g Haselnüsse, gemahlen
• Schlagrahm

Zubereitung
Biscuits mit Orangensaft beträufeln und eine
Schüssel damit ausgekleiden.
Folgende Crème darübergiessen: Saft der restlichen
Orangen und Zucker aufkochen, Paidol mit
wenig Saft oder Wasser auflösen und einlaufen lassen
– aufkochen – vom Feuer nehmen und 50 g
Butter unter die noch warme Crème ziehen. Auf
die Biscuits giessen und die Haselnüsse darüber
streuen. Mit Schlagrahm garnieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Dose (1 kg) Ananas-Scheiben
• 385 g Zucker
• 6 Eier
• 1 Zitrone, Saft
• 35 g Paidol
• 3 Esslöffel Kirsch
• Schlagrahm

Zubereitung
3/4 der Ananas-Scheiben mit Gabel zerdrücken und
mit dem Saft und 300 g Zucker 5 Minuten kochen.
Die restlichen Ananas-Scheiben in kleine Stücke
schneiden, dazugeben und nochmals 5 Minuten
kochen. Die Eier in einer Schüssel gut schlagen,
Paidol, Zitronensaft und Kirsch dazugeben, gut
vermischen und den erkalteten Ananas-Kompott
dazugeben. 85 g Zucker rösten bis er schäumt – in
eine Pudding- oder Gugelhopf-Form geben und
diese drehen, bis sie innen damit überzogen ist.
Den Ananas-Kompott in die Form geben und im
Wasserbad im Backofen bei 150° ca. 45 Minuten
kochen. Erkalten lassen und erst am nächsten Tag
stürzen, mit geschlagenem Rahm garnieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 100 g Crémant Schokolade
• 1 Esslöffel Kakao
• 1/2 dl Wasser
• 1 l Milch
• etwas Salz und Butter
• 130 g Paidol
• Milch zum Anrühren
• 80 g Zucker
• 1 Päckli Vanillezucker

Zubereitung
Schokolade und Kakao mit Wasser auf kleinem
Feuer unter Rühren flüssig werden lassen. Mit 1 l
Milch zum Kochen bringen, leicht salzen. Paidol
mit wenig Milch anrühren und in die Schokomilch
einlaufen lassen, Zucker und Vanillezucker beigeben
und unter stetem Rühren kurz kochen, vom
Feuer nehmen. Butter unter die heisse Masse ziehen
und in kalt ausgespülte Form oder Schale
geben, erkalten lassen und stürzen. Servieren mit
Vanille-Sauce (nach Rezept Seite 87).

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 60-80 g Zucker
• 1 Päckli Vanillezucker
• 1 l Milch
• 130 g Paidol
• etwas Butter
• 1-2 Eier

Zubereitung
Milch mit Zitronenschale, Zucker und Vanillezucker
zum Kochen bringen, Paidol mit etwas kalter Milch
anrühren und einlaufen lassen. Leicht kochen, bis
sich die Masse von der Pfanne löst, 1 Stück Butter
beigeben und nach leichtem Abkühlen 1-2 gut
verklopfte Eier darunterziehen. In mit kaltem Wasser
ausgespülter Schüssel anrichten und nach völligem
Erkalten stürzen. Mit frischen Früchten garnieren
oder mit Kompott servieren.

Zutaten 

(für 4 Personen)
• 1 l gesüsster Himbeer-, Johannisbeer- oder Brombeersaft
• 80-90 g Paidol
• 2 1/2 dl Schlagrahm
• Löffelbiscuits
• Maraschino
• Früchte zum Garnieren

Zubereitung
7,5 dl Saft aufkochen, Paidol mit dem restlichen
Saft anrühren, in den kochenden Beerensaft einlaufen
lassen und 2 Minuten kochen. Den geschlagenen
Rahm unter die erkaltete Masse ziehen. In
kalt ausgespülter Schale erstarren lassen. Bevor die
Masse völlig erstarrt ist, Biscuits mit Maraschino
tränken und auf die Masse legen. Den ganz erkalteten
Pudding stürzen und mit Beeren garnieren. Dazu
Vanille-Crème (nach Rezept Seite 87) servieren.

Zutaten 

für 4 Personen)
• 1 l Milch
• 1 Prise Salz
• 130 g Paidol
• Milch zum Anrühren
• 1 Stückchen Butter
• 100 g Zucker
• 2 Eigelb
• 50 g Haselnüsse, gerieben
• 2 Eiweiss, steif

Zubereitung
Milch mit Salz zum Kochen bringen. Paidol mit
etwas Milch anrühren und einlaufen lassen. Unter
stetem Rühren leicht kochen lassen, bis die Masse
sich von der Pfanne löst. Butter dazugeben,
Zucker und Eigelb schaumig rühren und unter die
Masse ziehen, Haselnüsse beifügen, Eischnee darunterziehen.
Die noch warme Masse in kalt ausgespülte
Form oder Schale, lagenweise mit frischen
Früchten einfüllen. Erkalten lassen und stürzen.

Schoppen-Rezepte 
Zutaten 

• 0,8 dl Säuglingsanfangsmilch
• 1 dl Wasser
• 1 leicht geh. EL Paidol
• 1 TL Zucker
• 1 kl. TL Sonnenblumenöl

Zubereitung
Säuglingsanfangsmilch und Wasser mischen, 2/3 davon
in einer Pfanne aufkochen. In dem restlichen
Drittel Paidol anrühren, in die kochende Flüssigkeit
geben. Gut umrühren und während 2 Minuten
auf kleinem Feuer köcheln lassen. Zucker und
Sonnenblumenöl beifügen.
Den Schoppen gut verrühren und etwas abgekühlt
in die Flasche füllen.

Nährwerte pro Schoppen
Energiewert 549 kJ (131 kcal)
Eiweiss 3,9 g
Fett 5,8 g

Zutaten 

• 1,1 dl Säuglingsanfangsmilch
• 0,7 dl Wasser
• 1 gut geh. EL Paidol
• 1 leicht geh. TL Zucker
• 1 TL Sonnenblumenöl

zur Ergänzung
• 1 TL Schokoladepulver

Zubereitung
Säuglingsanfangsmilch und Wasser mischen, 2/3 davon
in einer Pfanne aufkochen. In dem restlichen
Drittel Paidol anrühren, in die kochende Flüssigkeit
geben. Gut umrühren und während 2 Minuten
auf kleinem Feuer köcheln lassen. Zucker und
Sonnenblumenöl beifügen.
Nach Belieben mit Schokoladepulver ergänzen.
Den Schoppen gut verrühren und etwas abgekühlt
in die Flasche füllen.
Nährwerte pro Schoppen
Energiewert 724 kJ (173 kcal)
Eiweiss 5,1 g
Fett 7,9 g

Zutaten 

• 1 dl Säuglingsanfangsmilch
• 0,9 dl Wasser
• 1 gut geh. EL Paidol
• 2 gestr. TL Zucker
• 1 TL Sonnenblumenöl

zur Ergänzung
• 2 TL Schokoladepulver oder
1 TL Birnendicksaft oder
1 TL Honig

Zubereitung
Säuglingsanfangsmilch und Wasser mischen, 2/3 davon
in einer Pfanne aufkochen. In dem restlichen
Drittel Paidol anrühren, in die kochende Flüssigkeit
geben. Gut umrühren und während 2 Minuten
auf kleinem Feuer köcheln lassen. Zucker und
Sonnenblumenöl beifügen.
Den Schoppen gut verrühren und etwas abgekühlt
in die Flasche füllen.
Nach Belieben mit Schokoladepulver, Birnendicksaft
oder Honig ergänzen.

Nährwerte pro Schoppen
Energiewert 753kJ (180 kcal)
Eiweiss 4,8 g
Fett 8,6 g

Brei-Rezepte nach dem 4. Mt. 
Zutaten 

(für 1 Portion)
• 0,8 dl Säuglingsanfangsmilch
• 1/2 dl Wasser
• 1 leicht geh. EL Paidol
• 1 kleiner Apfel
• wenig Zitronensaft

Zubereitung
Säuglingsanfangsmilch zum Kochen bringen. Wasser
und Paidol verrühren, in die kochende Milch
einrühren. Während 2 Minuten unter ständigem
Rühren zu einem Brei kochen und abkühlen lassen.
Apfel schälen, sehr fein reiben und mit Zitronensaft
beträufeln. Alles miteinander vermischen.

Nach Belieben
Mit einem Teelöffel Rohrzucker süssen und den
Brei lauwarm servieren.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 100 g Broccoliröschen
• 1 1/2 dl Säuglingsanfangsmilch
• wenig Salz
• 50 g Wasser
• 2 gestr. EL Paidol
• 1 TL Eigelb
• Muskatnuss

Zubereitung
Broccoli im Salzwasser weichkochen, anschliessend
ganz fein zerdrücken oder pürieren. Säuglingsanfangsmilch
und Salz miteinander zum
Kochen bringen. Wasser und Paidol verrühren und
in die kochende Milch geben. Während 2 Minuten
unter ständigem Rühren zu einem festeren Brei
kochen. Etwas abkühlen lassen.
Eigelb zum Brei geben. Brei und Broccoli miteinander
verrühren. Mit Muskatnuss abschmecken und
den Brei lauwarm servieren.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 0,8 dl Säuglingsanfangsmilch
• wenig Salz
• 1/2 dl Wasser
• 1 leicht geh. EL Paidol
• 1 mittlere Kartoffel gekocht
• 2 EL Kalbsleber geschnetzelt

Zubereitung
Säuglingsanfangsmilch und Salz zum Kochen bringen.
Wasser und Paidol miteinander verrühren, in
die kochende Milch geben. Während 2 Minuten
zu einem Brei kochen. Kartoffel fein zerdrücken,
zum Paidol-Brei geben. Leber leicht dünsten, zum
Paidol-Kartoffelbrei geben und alles im Mixer fein
pürieren. Den Brei lauwarm servieren.

Brei-Rezepte nach dem 6. Mt 
Zutaten 

(für 2 Portionen)
• 1 1/2 dl Orangensaft
• 20 g Halbrahm
• 70 g Wasser
• 2 leicht geh. EL Paidol
• 2/3 Becher Nature-Joghurt
• 2 EL Zucker

Zubereitung
Orangensaft und Halbrahm miteinander zum
Kochen bringen. Wasser und Paidol verrühren, in
die kochende Flüssigkeit geben.
Während 2 Minuten unter ständigem Rühren zu
einem festen Brei kochen. Abkühlen lassen. Kaltstellen.
Das Joghurt unterrühren und mit Zucker
abschmecken. Die Crème nicht zu kühl servieren.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 200 g Rüebli
• 4 EL Halbrahm
• 4 EL Paidol
• 4 EL Ei, verquirlt
• Salz
• Petersilie

Zubereitung
Rüebli weichdämpfen und mit wenig Margarine
pürieren.
Halbrahm, Paidol und Ei gut miteinander verrühren,
Rüeblipüree dazugeben. Mit Salz und fein gehackter
Petersilie abschmecken.

Backen
Die Masse in ein leicht eingefettetes, ofenfestes
Förmchen geben. Zugedeckt, im Wasserbad im
vorgeheizten Ofen bei 150° während 35-40 Min.
pochieren. Anschliessend Masse zuerst mit dem
Messer vom Rand lösen und den Flan stürzen.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 1 1/2 dl Säuglingsanfangsmilch
• 1/2 Prise Salz
• 50 g Wasser
• 2 leicht geh. EL Paidol
• 1 Eigelb
• 1 Eiweiss

Zubereitung
Säuglingsanfangsmilch und Salz zum Kochen bringen.
Wasser und Paidol verrühren, in die kochende
Milch geben. Während 2 Minuten zu einem Brei
kochen. Abkühlen lassen.
Eigelb unter den abgekühlten Brei rühren.

Nach Belieben mit Muskatnuss und mildem
Paprika abschmecken.

Eiweiss steif schlagen. Vorsichtig unter die Masse
heben. Ein ofenfestes Förmchen leicht einfetten
und nach Belieben mit etwas Paidol bepudern.
Masse einfüllen und im vorgeheizten Ofen (150°),
nach Möglichkeit im Wasserbad, während 45 Mi-
nuten
pochieren.

Brei-Rezepte nach dem 12. Mt. 
Zutaten 

(für 2 Portionen)
• 2  1/2 dl Vollmilch
• 1/4 Vanillestengel , ausgekratzt
• 1/2 Prise Salz
• 1/2 dl Wasser
• 3 leicht geh. EL Paidol
• 2 EL Zucker
• 200 g Apfel-, Banane- oder Pfirsichkompott
• 40 g Vollkornzwieback
• 2 Eigelb
• 2 Eiweiss
• 1 TL Zucker

Zubereitung
Milch, Vanille und Salz zum Kochen bringen.
Wasser und Paidol miteinander verrühren, in die
kochende Milch geben. Unter ständigem Rühren
während 2 Minuten zu einem festen Brei kochen.
Zucker beifügen und Brei etwas abkühlen lassen.

Apfel-, Banane- oder Pfirsichkompott in kleine
Würfel schneiden. Vollkornzwieback in kleine
Stücke zerbröckeln. Eigelb zum Paidolbrei geben.
Paidolbrei, Früchte und Zwieback vermischen.
Eiweiss und Zucker miteinander zu steifem Schnee
schlagen und vorsichtig unter die Masse ziehen.

Backen
Zwei ofenfeste Förmchen leicht einfetten. Masse
einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 150°, möglichst
im Wasserbad, zugedeckt während 40 Min.
pochieren.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 100 g verschiedene Gemüse z.B. Rüebli, Fenchel, Broccoli
• 1 dl Vollmilch
• 1/2 dl Gemüsebouillon oder Wasser
• 1 geh. EL Paidol
• 2 TL Reibkäse

Zubereitung
Gemüse garen und in sehr kleine Würfel schneiden
(3×3 mm). Milch zum Kochen bringen.
Bouillon oder Wasser und Paidol miteinander verrühren,
in die kochende Milch geben. Während 2
Minuten unter ständigem Rühren zu einem Brei
kochen. Reibkäse unter den Brei rühren. Gemüse
vorsichtig unter den Brei mischen und servieren.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 20 g Butter oder Margarine
• 1 stark geh. EL Paidol
• 1 dl Milch
• 1/2 dl Wasser
• 30 g Magerschinken

Zubereitung
Butter oder Margarine in einer kleinen Pfanne
erhitzen. Paidol zugeben und unter Rühren während
einiger Minuten anschwitzen. Milch und
Wasser mischen und zur Paidol-Schwitze geben.
Mit dem Schwingbesen kräftig rühren und die
Masse während 2 Minuten leise köcheln lassen.
Schinken in feine Stückchen schneiden, dem Brei
zufügen und kurz aufkochen.

Nach Belieben mit mildem Paprika und Muskatnuss
abschmecken.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 20 g Butter oder Margarine
• 2 gut geh. EL Paidol
• 1 dl Milch
• 1/2 dl Wasser
• 30 g Magerschinken
• 1/2 Eigelb
• 1/2 Eiweiss

Zubereitung
Butter oder Margarine in einer kleinen Pfannne
erhitzen. Paidol zugeben und unter Rühren während
einiger Minuten anschwitzen. Milch und
Wasser mischen und zur Paidol-Schwitze geben.
Mit dem Schwingbesen kräftig rühren und die
Masse während 2 Minuten leise köcheln lassen.
Schinken in feine Stückchen schneiden, dem Brei
zufügen und kurz aufkochen.
Nach Belieben mit mildem Paprika und Muskatnuss
abschmecken.
Eigelb unter den Brei rühren. Eiweiss sehr steif
schlagen und sorgfältig unter den Brei ziehen. In
ofenfeste Förmchen füllen. Im vorgeheizten Ofen
(150º), möglichst im Wasserbad, während 40
Minuten pochieren.

Schonkost  
Zutaten 

(für 1 Portion)
• 2 dl Milch
• 1/2 Prise Salz
• 1 dl Milch oder Wasser
• 2 gut geh. EL Paidol
• 1/2 Ei, verquirlt

Zubereitung
2 dl Milch und Salz zum Kochen bringen. 1 dl Milch
oder Wasser mit Paidol verrühren, in die kochende
Milch geben. Während 2 Minuten unter ständigem
Rühren zu Brei kochen. Ei dazugeben und gut verrühren.

Nach Belieben mit 1 Prise Zucker abschmecken.
Brei mit Früchtekompott servieren.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 2 dl Milch
• 1/2 Prise Salz
• 1/4 Vanillestengel
• 1 dl Milch oder Wasser
• 2 gut geh. EL Paidol
• 1/2 Ei, verquirlt
• 3 EL Zucker

Zubereitung
2 dl Milch, Salz und Vanillestengel zum Kochen
bringen. 1 dl Milch oder Wasser mit Paidol verrühren,
in die kochende Milch geben. Während
2 Minuten unter ständigem Rühren zu Brei kochen.
Ei dazugeben und gut verrühren.
Zucker in eine Pfanne geben, erhitzen und caramelisieren.
Anschliessend sofort in den noch heissen
Brei geben und gut verrühren.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 2 dl Milch
• 1/2 Prise Salz
• 1/4 Vanillestengel
• 1 dl Milch oder Wasser
• 2 gut geh. EL Paidol
• 1/2 Ei, verquirlt
• 2 EL Schokoladepulver oder geriebene Schokolade oder 2 EL Sojamalt

Zubereitung
2 dl Milch, Salz und Vanillestengel zum Kochen
bringen. 1 dl Milch oder Wasser mit Paidol verrühren,
in die kochende Milch geben. Während
2 Minuten unter ständigem Rühren zu Brei kochen.
Ei dazugeben und gut verrühren.
Schokoladepulver oder Sojamalt beimischen.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 2 dl Milch
• 1/2 Prise Salz
• 1/4 Vanillestengel
• 1 dl Milch
• 3 leicht geh. EL Paidol
• 1 Orange, nur abgeriebene Schale
• 1/2 Zitrone, nur abgeriebene Schale
• 1 EL Zucker
• 1 Eigelb
• 1 Eiweiss
• 1 1/2 EL Zucker

Zubereitung
2 dl Milch, Salz und Vanillestengel zum Kochen
bringen. 1 dl Milch und Paidol verrühren, in die
kochende Milch geben. Während 2 Minuten unter
ständigem Rühren zu einem festen Brei kochen.
Abkühlen lassen.
Orangen- und Zitronenschale und Eigelb unter
den abgekühlten Brei rühren.
Eiweiss mit 1 1/2 EL Zucker steif schlagen. Vorsichtig
unter die Masse heben. Ein ofenfestes Förmchen
leicht einfetten und mit etwas Zucker ausschlagen.
Masse einfüllen und im vorgeheizten Ofen (150°),
im Wasserbad, zugedeckt während 45 Minuten
pochieren.
Nach Belieben fertiges Seidenmüesli einige
Minuten stehen lassen. Masse mit einem Messer
vom Förmlirand lösen und stürzen.

Zutaten 

(für 2 Portionen)
• 1 1/2 dl Milch
• 1/2 Prise Salz
• 1/4 Vanillestengel
• 1/2 dl Milch
• 2 gut geh. EL Paidol
• 2 EL Zucker
• 50 g Früchte, z.B. Beeren, Apfel, Pfirsich und Kompottfrüchte
• 3 EL saurer Halbrahm oder Schlagrahm
• 1 1/2 dl Saft von Kompott
• 1/2 dl Rahm

Zubereitung
1 1/2 dl Milch, Salz und Vanillestengel zum Kochen
bringen. 1/2 dl Milch und Paidol verrühren und in
die kochende Milch einrühren. Während 2 Minuten
unter ständigem Rühren zu einem festen Brei
kochen. Zucker beifügen, den Brei abkühlen lassen
und kaltstellen.
Früchte in kleine Würfel schneiden und dem abgekühlten
Brei zugeben.
Rahm vorsichtig unterheben und die Masse in kalt
ausgespülte Förmchen füllen. Während mindestens
3-4 Stunden im Kühlschrank erstarren lassen.
Mit einem heiss abgespülten Messer die Masse
vom Förmchenrand lösen und die Köpfli stürzen.
Kompott-Saft mit einem 1/2 dl Rahm verrühren und
zu den Köpfli giessen.

Zutaten 

(für 1 Portion)
• 1 1/2 dl Milch
• 1/2 Prise Salz
• 1/2 dl Milch oder Wasser oder Gemüsebouillon
• 2 leicht geh. EL Paidol
• 100 g Spinat, gehackt
• Salz, Pfeffer, Muskat
• 1 Eigelb
• 1 Eiweiss
• 1 Messerspitze Backpulver

Zubereitung
1 1/2 dl Milch und Salz zum Kochen bringen. 1/2 dl
Milch, Wasser oder Bouillon und Paidol verrühren
und in die kochende Milch einrühren. Während
2 Minuten unter ständigem Rühren zu einem festen
Brei kochen.
Spinat auf kleiner Flamme garen und dem Paidol-
Brei beigeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Masse etwas abkühlen lassen.
Eigelb unter den Brei rühren. Eiweiss zusammen
mit dem Backpulver sehr steif schlagen und sorgfältig
unter die Masse ziehen.
In ein eingefettetes Förmchen füllen. Im vorgeheizten
Ofen (150°), möglichst im Wasserbad, zugedeckt
während 40 Minuten pochieren.

Zutaten 

(für 4 Portionen)
• 1 l Gemüsebouillon
• 30 g Paidol
• 1/2 Tasse Milch
• 1 Ei
• wenig Salz

Zubereitung
Gemüsebouillon kochen, Paidol mit kalter Milch
und verklopftem Ei verrühren und einlaufen lassen.
Nochmals kurz aufkochen – vorsichtig würzen!

Zutaten 

(für 4 Portionen)
• 1/2 Tasse Haferflocken oder Reis
• 1 l Gemüsebouillon
• wenig Salz
• frische Butter
• 20-30 g Paidol

Zubereitung
Butter zergehen lassen, Paidol hell anschwitzen.
Hafer oder Reis beifügen – kurz umrühren. Bouillon
langsam zugiessen und garkochen.

Zutaten 

(für 4 Portionen)
• 1 l Milch
• 30 g Butter
• 160 g Paidol
• ca. 2 1/2 dl Milch
• 2 Eigelb, geschlagen
• 2 Eiweiss, steif
• 4 EL Käse, gerieben
• 3 EL sauren Rahm oder Quark

Zubereitung
1 l Milch leicht salzen und mit Butter aufkochen.
Paidol mit 2 1/2 dl kalter Milch glattrühren, in die
kochende Milch einlaufen lassen und zu dickem
Brei kochen. Eigelb und Eischnee lose darunter
ziehen, auf kalt gespülter Platte oder Brett ausbreiten,
erkalten lassen.
Mit Glas oder Förmchen Plätzchen ausstechen, in
gebutterte Auflaufform einschichten und mit Käse
bestreuen. Rahm darübergiessen oder frischen
Quark und Butterflöckli darauf geben.

Backen
Ca. 15 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.

Zutaten 

(für 4 Portionen)
• 2 l Wasser
• 1 dl Essig
• 8 Eier
• 4 Scheiben Brot
• Weisse Grundsauce (nach Rezept Seite 67)
• Kartoffelstock oder Reis

Zubereitung
Wasser und Essig zum Kochen bringen. Eier – eines
nach dem andern – in Tasse aufschlagen und sorgfältig
in das leicht kochende Essigwasser gleiten
lassen (nur soviel Eier auf einmal zugeben, als in
der Pfanne nebeneinander Platz haben).
Auf kleinem Feuer wärend 4 Minuten leicht
kochen lassen, die Eier sollten noch weich sein.
Mit Schaumkelle auf hellgelb getoastete Brotschnitten
anrichten und mit der weissen Sauce
übergiessen. Zu Kartoffelstock oder Reis servieren.

Zutaten 

(für 4 Portionen)
• 250 g altes Brot
• 6 mittelgrosse Äpfel
• 50 g Zucker
• 20 g Haselnüsse, gerieben
• 2 Eier
• 4 dl Milch
• 20 g Paidol
• 20 g Sultaninen
• Butter

Zubereitung
Brot in Würfeli oder Scheiben, Äpfel in Scheiben
schneiden – lagenweise in gebutterte Auflaufform
füllen. Zucker, Haselnüsse, Eier, Paidol und Sultaninen
gut schaumig schlagen, über den Auflauf verteilen.
Butterflöckli darauf geben.

Backen
Ca. 30 Minuten auf der untersten Rille des auf 180°
vorgeheizten Ofens.